FDP setzt auf Grünpfeilampel

-ma- Die Optimierung des Verkehrsflusses in Bergisch Born am Knotenpunkt der Bundesstraße 51 und 237 hat die FDP im Blick und stellt für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Lennep am 11. Februar den Antrag, dass die Verwaltung prüfen soll, ob eine Grünpfeilampel für aus Richtung Wermelskirchen kommende und nach Hückeswagen fahrende Autos möglich ist. Im Berufsverkehr komme es aus Fahrtrichtung Wermelskirchen häufig zu langen Rückstaus bis jenseits des Ortseingangs von Bergisch Born. Hierbei werde oft auch die Einmündung Bornbacher Straße blockiert. Da die meisten Fahrzeuge offensichtlich in Fahrtrichtung Hückeswagen abbiegen wollten und die geradeausführende Fahrspur weitgehend frei bleibe, seien teils waghalsige Überholmanöver von Fahrzeugen zu beobachten, die zügig an der Schlange vorbei fahren würden, um sich weiter vorne in Fahrtrichtung Lennep anzustellen. Die Folge seien Beinahekollisionen mit aus der Bornbacher Straße in Richtung Wermelskirchen fahrenden Autos. Die Liberalen sind der Auffassung, dass durch die Einrichtung einer Grünpfeilampel diese Gefahren stellen entschärft werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Inzidenz sinkt auf 13,5

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare