Adventskalender

Sechs Brücken auf dem Weg zum Welterbe

+
  • Andreas Tews
    VonAndreas Tews
    schließen

Heute öffnen wir das Türchen mit der Nummer 6.

Von Andreas Tews

Was hat die Zahl 6 mit der Müngstener Brücke zu tun? Die künftige Bedeutung des Bauwerks betreffend, sehr viel. Im Verbund von sechs ähnlich konstruierten Brücken in Deutschland, Portugal, Frankreich und Italien soll das bergische Wahrzeichen in den Status des Unesco-Welterbes erhoben werden. Bei dieser "seriellen Bewerbung" handelt es sich um ein internationales Projekt.

Seriell bedeutet, dass anhand der sechs Bauwerke gezeigt werden kann, wie sich die europäische Ingenieurskunst im Bezug auf Stahl-Bogenbrücken entwickelt hat. Die 1897 eröffnete Müngstener Brücke ist eines der beiden jüngsten der Bauwerke im Sechser-Verbund und stellt somit den Höhepunkt der Entwicklung dar.

Bei der Bewerbung außerdem berücksichtigt sind der von Gustave Eiffel entworfene Ponte Maria Pia (Portugal/1877), der Viaduc de Garabit (Frankreich/1884), der Ponte Dom Luis I (Portugal/1886), der Ponte San Michele (Italien/1889) und der Viaduc du Viaur (Frankreich/1902).

Bei der Bewerbung sind die beteiligten Kommunen und als Eigentümerinnen die Bahngesellschaften mit im Boot. Die Federführung hat die Stadt Solingen übernommen.

Für eine Vorausscheidung in Deutschland haben die Städte ihre Bewerbungsunterlagen Anfang November bei der NRW-Landesregierung abgegeben. Dies war nötig, weil die Bundesländer ab Oktober 2021 neue Vorschläge für die Welterbe-Liste machen können. Nach einer Vorauswahl in NRW geht es auf Bundesebene weiter. Welche Bewerbungen Deutschland bei der Unesco einreicht, entscheidet sich in drei Jahren. 2025 soll das erste Projekt für die Unesco-Liste angemeldet werden.

Den europäischen Gedanken der Welterbe-Bewerbung will ein Team um die beiden Solinger Timm Kronenberg und Marc Baehr mit einer "Six-Bridges-Rally" (Anm. der Red.: die Organisatoren wählten die englische Schreibweise: rally) aufgreifen. Bei der Tour wollen sie alle sechs Brücken ansteuern und so für das Projekt werben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Natürlich nachhaltig: So funktioniert Foodsharing in Remscheid
Natürlich nachhaltig: So funktioniert Foodsharing in Remscheid
Natürlich nachhaltig: So funktioniert Foodsharing in Remscheid
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück

Kommentare