Tampons

Schüler Union fordert mehr Größen

Die kostenfreien Periodenprodukte, die es seit einigen Wochen in Schulen und öffentlichen Gebäuden gibt, werden gut angenommen.

„Die Idee ist ein voller Erfolg und wird von den Schülerinnen dankbar angenommen“, sagt die Kreisvorsitzende der Schüler Union Remscheid, Sahra Bissek. „Gut, dass die Stadt diesen Weg gegangen ist.“ Aus ihrer Sicht sollte das Pilotprojekt dauerhaft fortgesetzt werden.

Allerdings fordert Bissek eine Anpassung: Es seien nicht immer die nötigen Tampon-Größen vorhanden. Alle Schulen hätten die einheitliche „Mittelgröße“ erhalten, mit denen aber vor allem junge Mädchen nicht viel anfangen könnten. „Jedes Mädchen sollte das für sie richtige Produkt nutzen können. Daher brauchen wir ein Angebot unterschiedlicher Größen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfallflucht: Remscheider fährt erneut an Unfallstelle vorbei und wird gestoppt
Unfallflucht: Remscheider fährt erneut an Unfallstelle vorbei und wird gestoppt
Unfallflucht: Remscheider fährt erneut an Unfallstelle vorbei und wird gestoppt
Welche Straße suchen wir?
Welche Straße suchen wir?
Welche Straße suchen wir?
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Wertstoffhof soll umziehen, aber nur ein kleines Stück
Hütten sind begehrt bei den Besuchern
Hütten sind begehrt bei den Besuchern
Hütten sind begehrt bei den Besuchern

Kommentare