Nikolausabend

Schüler spielen für die Kinderschutzambulanz

Yannick Conrath, Jan-Lee Juraske, Adrian Wattenberg, Paulina Lange (v. l.) und die weiteren Musiker haben Bock auf Dienstag.
+
Yannick Conrath, Jan-Lee Juraske, Adrian Wattenberg, Paulina Lange (v. l.) und die weiteren Musiker haben Bock auf Dienstag.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Rögy-Band X-Ray gibt am Nikolausabend gemeinsam mit Shagell und Mucke am Dienstag ein Benefizkonzert.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Jedes Kind, das in der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land behandelt wird, ist ein Notfall. Das Team hat jeden Tag aufs Neue einen vollen Terminkalender, die Anfragen der Jugendämter häufen sich. Gerade seit Pandemiezeiten. Der Bedarf steigt stetig – aktuell liegt man bei 5 bis 10 Prozent mehr Fällen, sagt die Öffentlichkeitsbeauftragte Dorothea Schauf. Mittlerweile gibt es eine Warteliste. Und das bei weniger Personal – denn die Einrichtung an der Burger Straße, die Fälle von misshandelten und vernachlässigten Kindern in ganz NRW betreut, ist aktuell unterbesetzt. Wenn es früher schon eng war, ist es jetzt noch enger. „Wir suchen händeringend Fachkräfte“, sagt Schauf. Zumindest erst einmal für eine Schwangerschaftsvertretung.

Und jedes Jahr muss der Verein 25 Prozent des Etats selbst erwirtschaften. 50 000 Euro von den benötigten rund 200 000 Euro fehlen noch, um dieses Jahr über die Runden zu kommen. „Dieses Jahr ist es besonders knapp“, sagt Schauf. Inflation, Krieg und Energiekrise haben auch direkte Auswirkungen auf die Ärztliche Kinderschutzambulanz.

Um der Einrichtung wenigstens ein bisschen unter die Arme zu greifen, organisieren die Jugendlichen des Röntgen-Gymnasiums nun ein Benefizkonzert: Am Nikolausabend tritt die Schülerband X-Ray gemeinsam mit weiteren Musikern in der Rögy-Aula auf. Alle Einnahmen gehen an die Kinderschutzambulanz. Wir geben einen Überblick.

Wie kamen die Schülerinnen und Schüler auf die Idee?

X-Ray hat bereits vor drei Jahren beim großen Benefizkonzert der Schule mitgemacht – damals noch als Vorband. Der Abend ist Jan-Lee Juraske (17) in bleibender Erinnerung geblieben. „Damals standen 40 Leute mit Orchester auf der Bühne. Das hat mich umgehauen.“ Jetzt wollten er und seine Bandkollegen ein eigenes Konzert organisieren. Also holten sie sich Rat und Hilfe bei Philipp Prinz, der die Schülerband damals schon betreut hat und selbst bei Mucke am Dienstag aktiv ist. Seit dem Sommer planen die Jugendlichen das Benefizkonzert mit Unterstützung der Schulleitung, erzählt Paulina Lange (17). Sie hatten die Wahl: entweder mit einem Benefiz die Abi-Kasse füllen oder etwas Gutes tun. „Die Entscheidung war für uns sofort klar“, sagt Jan-Lee Juraske. Die Jugendlichen wollen helfen. Vielleicht spielen sie aber auch im Frühjahr 2023 noch einmal für die Abi-Kasse.

Was erwartet die Gäste beim Benefizkonzert?

Zwei Stunden Musik von der sechsköpfigen Schülerband X-Ray, den erfahrenen Bands Shagell und Mucke am Dienstag sowie Solokünstlern (Geige und weitere Sängerin). Platz gibt es für 300 Gäste. Gespielt werden Weihnachtssongs, aber auch Titel, die Stimmung machen sollen. „Wir haben richtig Bock“, sagt Jan-Lee Juraske. Für Montag und Dienstag haben sie sogar unterrichtsfrei bekommen, um alles aufzubauen und zu proben. Über 20 Personen stehen beim Konzert auf der Bühne der Rögy-Aula, die von der Veranstaltungstechnikfirma Noise Toys kostenlos ausgestattet wird. Die Schülerinnen und Schüler sorgen übrigens auch für Catering: Es gibt belegte Brötchen, Teilchen, Brezel. Dass eine Schülerband ein Benefiz für die Ärztliche Kinderschutzambulanz schmeißt, gab es noch nie, sagt Dorothea Schauf. Umso mehr freut sie sich – und spielt übrigens selbst als Cellistin ein paar Titel mit. Shagell liefere unter anderem eine „wunderbare Version von ,I will survive‘“.

Wer steckt hinter der Schülerband X-Ray?

Die Rögy-Schülerband spielt seit der achten Klasse zusammen, also seit drei oder vier Jahren. X-Ray, das sind Yannick Conrath (17, Klavier/Keyboard), Jan-Lee Juraske (17, Schlagzeug), Paulina Lange (18, Gesang), Adrian Wattenberg (17, Bass), Marius Möller (17), Tymon Mielczarek (17, beide Gitarre). Letztes Jahr spielten sie bereits beim Arbeitnehmerempfang, am 1. Mai 2023 werden sie bei der Maikundgebung auf dem Rathausplatz rocken. Für Buchungen sind die X-Rays offen.

Das Konzert

Wann: Nikolaus, Dienstag, 6. Dezember, Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr.

Wo: Aula des Röntgen-Gymnasiums, Röntgenstraße 12, Lennep.

Eintritt: Es wird um eine Spende in Höhe von 10 Euro gebeten. Alle Einnahmen gehen an die Kinderschutzambulanz.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energiekrise setzt dem H<sub>2</sub>O zu
Energiekrise setzt dem H2O zu
Energiekrise setzt dem H2O zu
Ketten des Leopard 2 kommen aus Remscheid
Ketten des Leopard 2 kommen aus Remscheid
Ketten des Leopard 2 kommen aus Remscheid
Haddenbacher Straße: Feuerwehr löscht Brand und macht Entdeckung
Haddenbacher Straße: Feuerwehr löscht Brand und macht Entdeckung
Haddenbacher Straße: Feuerwehr löscht Brand und macht Entdeckung
Hausbrand: Feuerwehr findet Cannabis-Plantage
Hausbrand: Feuerwehr findet Cannabis-Plantage
Hausbrand: Feuerwehr findet Cannabis-Plantage

Kommentare