Schüler sollen mit Symphonikern aufwachsen

Für „Education“ zuständig: Katherina Knees. Foto: Anne Vielhaber
+
Für „Education“ zuständig: Katherina Knees. Foto: Anne Vielhaber

Katherina Knees baut den Bereich „Education“ für das Orchester aus – Maskottchen gesucht

Von Andreas Weber

Zukunft gibt es nur mit begeisterungsfähigem Nachwuchs. Die Bergischen Symphoniker haben dies verstanden, und sind längst kein Orchester mehr, das nur klassikaffine Erwachsene anspricht. Wer auf der Homepage den Menüpunkt „Education“ drückt, merkt, wie ernst es dem Ensemble ist, ihren Beruf und ihre Musik in die Schulen zu tragen. „Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche eine persönliche Bindung zum Orchester bekommen“, erklärt Katherina Knees.

Im dritten Jahr leitet die freie Musikjournalistin die halbstündigen Einführungsveranstaltungen vor den Philharmonischen Konzerten in Remscheid und Solingen, seit Dezember 2020 betreut sie zudem mit einer Teilzeitstelle (zwei Tage die Woche) die Nachwuchsförderung, „Education“ genannt. Den Bereich baut die Mutter zweier Söhne nicht neu auf, wird ihn aber intensivieren. „Für jede Altersstufe gibt es ein Konzept, Ziel muss es sein, dass Schüler mit dem Orchester aufwachsen.“ Die 39-jährige Kölnerin brennt für die Idee und lobt, dass die Vielfältigkeit des Education-Bereichs in den bergischen Metropolen ihresgleichen suche.

Momentan liegt alles brach. Weder finden im Teo Otto Theater Konzerte statt, noch sind Schulbesuche möglich. Doch sobald die pandemischen Spielregeln es erlauben, sollen Schüler in den Orchesterbetrieb eintauchen dürfen. Vorab ist ihre Kreativität gefragt. Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, sich einen bleibenden Begleiter für die Bergischen Symphoniker auszudenken. Das Orchester lobt einen Malwettbewerb aus, bei dem ein Maskottchen gesucht wird, das bei Auftritten am oder auf dem Dirigentenpult von Daniel Huppert seinen Platz finden soll. Fantasie ist gefragt, sagt Katherina Knees. Wer eine gelungene Mischung aus Tier und Instrument auf dem Papier hinbekommt, darf hoffen, von der vierköpfigen Jury aus den OBs Burkhard Mast-Weisz und Tim Kurzbach, Daniel Huppert und Katherina Knees ausgewählt zu werden. Die Sieger-Idee wird genäht.

Die Details zum Wettbewerb veröffentlicht der RGA am kommenden Samstag auf der Seite „Familienzeit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Kauf der Sinn-Leffers-Ruine ist geplatzt
Kauf der Sinn-Leffers-Ruine ist geplatzt
Kauf der Sinn-Leffers-Ruine ist geplatzt
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Zugausfälle bei Abellio wegen Bauarbeiten
Tafel kommt gut durch die Corona-Krise
Tafel kommt gut durch die Corona-Krise
Tafel kommt gut durch die Corona-Krise

Kommentare