Aktion

Schüler und Eltern machen den Schulhof zum Garten

Im Zuge der Schulhofumgestaltung bauen Eltern, Schüler und Lehrer Gabionenbeete auf dem Schulhof der Sophie-Scholl-Schule auf dem Hohenhagen. Das Projekt ist eins von vielen Nachhaltigkeitsprojekten. Foto: Doro Siewert
+
Im Zuge der Schulhofumgestaltung bauen Eltern, Schüler und Lehrer Gabionenbeete auf dem Schulhof der Sophie-Scholl-Schule auf dem Hohenhagen. Das Projekt ist eins von vielen Nachhaltigkeitsprojekten.

Sophie-Scholl-Gesamtschule investiert in eine nachhaltige Zukunft – Gabionenbeete werden mit insektenfreundlichen Frühblühern bepflanzt.

Von Dela Kirchner

Remscheid. Alte Obstbaumsorten, Wildfruchtsträucher und Beete voller Minze und Erdbeeren – es riecht nach Herbst und Erde. Kinder und Erwachsene schwingen beherzt und gut gelaunt Spaten und Spitzhacke. Allerdings ist der Ort des Geschehens keine Kleingartenanlage, sondern der Schulhof der Sophie-Scholl-Gesamtschule auf dem Hohenhagen. Genauer gesagt der Schulhof für die fünfte und sechste Jahrgangsstufe, wie Biologielehrer und Projektleiter Peter Koch erklärt. „Die Umgestaltung dieses Bereichs hat gleich mehrere Gründe: Zum einen wollten wir den Bewegungsraum für die jungen Schüler erweitern und zum anderen die bisher schon vorhandenen kleinen Hochbeete aus Holz ergänzen.“

Rund um die Hochbeete, die von den untersten Jahrgangsstufen gepflegt und betreut werden, darf gerannt und gespielt werden – und am Samstag startete nun die Umsetzungsphase für das nächste Projekt: Eine Gruppe von Eltern – gefragt waren hier vor allem starke Männer – und Schülern begann unter Regie von Peter Koch damit, Gabionenhochbeete zu bauen. Dabei handelt es sich um Umrandungen aus stabilem Drahtgeflecht, deren Zwischenräume mit Steinen bestückt werden.

„Wir müssen nicht irgendwo hingehen, um Unterrichtsstoff erlebbar zu machen – wir brauchen nur über unser Schulgelände gehen.“
Peter Koch, Biologielehrer

Der Innenraum wird mit Mutterboden befüllt, um die Beete zu bepflanzen. „Wir planen, diese neuen Beete mit insektenfreundlichen Frühblühern zu bepflanzen“, erzählte der engagierte Biolehrer. „Vermutlich werden es vor allem Kräuter wie Thymian werden.“ Das hat mehr als einen Grund: An der Gesamtschule arbeiten die Fachbereiche Biologie und Ernährungslehre eng zusammen, um den Kindern ein Erleben von Natur und Nahrungsmitteln mit allen Sinnen zu ermöglichen. Einen zusätzlichen Vorteil haben die stabilen Beete außerdem: Sie können Randalierern besser standhalten. Dies kam bereits des Öfteren vor. Allerdings außerhalb der Unterrichtszeiten.

Fachübergreifender Unterricht auch unter freiem Himmel, Schaffung von Lebensräumen für Tiere und der gelebte Gedanke von Nachhaltigkeit – die Sophie-Scholl-Schule hat daher erneut den Titel „Schule der Zukunft“ verliehen bekommen. Nachdem bereits mit der Unterstützung der Firma Johnson Controls eine Obstbaumwiese mit Wildfruchthecke angelegt werden konnte, ermöglichte nun ein großzügiger Betrag der Bezirksvertretung Süd das Projekt „Gabionenbeete“.

Projektleiter Peter Koch ist begeistert von der Resonanz und dem Einsatz der Schulgemeinschaft: „Wir übernehmen unter anderem auch die Pflege der Streuobstwiese selbst. Die Schüler bekommen einen ganz anderen Bezug zur Natur – wir müssen nicht erst irgendwo hingehen, um den Unterrichtsstoff aus den Büchern erlebbar zu machen – wir brauchen nur eine Runde über unser Schulgelände gehen.“

Bildung für nachhaltige Entwicklung – ein Ansatz, der konsequent weitergedacht wird: Die Schule kooperiert mit dem Nabu Remscheid und einige Schüler sind zusätzlich in die neue Greenpeace-Gruppe in Remscheid involviert. „Wenn die Kinder in diesem Alter die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit und die Bedeutung von Natur nicht erfahren können, um später danach zu leben – dann ist es oft zu spät“, sagt Koch. „Die Erlebnisse und Erfahrungen, die die Kinder hier bei der Umsetzung der Projekte machen, sind sehr nachhaltige Eindrücke.“

Sponsor gesucht

Es gibt bereits die Idee für ein neues Projekt: Ein Hangstück soll mit einer Rutsche und einer Abdeckung der Wurzeln zum Schutz der Bäume zur Bewegungsfläche werden. Dafür sucht die Schule noch Sponsoren, die sich gerne melden dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Neues Rätsel: Erkennen Sie diese Straßenzeile?
Neues Rätsel: Erkennen Sie diese Straßenzeile?
Neues Rätsel: Erkennen Sie diese Straßenzeile?
Corona: Inzidenz sinkt in Remscheid auf 36,8
Corona: Inzidenz sinkt in Remscheid auf 36,8
Corona: Inzidenz sinkt in Remscheid auf 36,8

Kommentare