Schlaflos durch die Nacht

Helene Fischer alias Victoria kam nicht überall gut an. Foto: DS
+
Helene Fischer alias Victoria kam nicht überall gut an.

Zahlreiche Beschwerden

-ric- Nach dem Auftritt von Helene-Fischer Victoria am Freitagabend macht das Ordnungsamt den Veranstaltern des Eventgartens eine klare Ansage: „Ist das noch einmal so laut, brechen wir die Veranstaltung ab.“

Auf Nachfrage des RGA berichtet Amtsleiter Jürgen Beckmann von zahlreichen Beschwerden, die seine Behörde nach dem Auftaktabend der geplanten Konzertreihe erreichten. In Lüttringhausen, Hasten, Rosenhügel und auch in Ronsdorf ging es für etliche Menschen offenbar nicht atem-, sondern eher schlaflos durch die Nacht. „Wir konnten bequem jede Strophe mitsingen“, berichtet eine Ronsdorferin in einem Leserbrief an den RGA.

„Wir haben das zum Anlass genommen, uns mit den Veranstaltern zu einem ernsten Gespräch zu treffen“, erklärt Beckmann. Ergebnis: „So geht das nicht. Wir haben die Veranstalter aufgefordert, die Lautstärke deutlich zu reduzieren.“ Nicht weiterhelfen kann die Behörde unterdessen den Nachbarn des Schützenplatzes, denen Besucher des Konzerts den Parkplatz vor der Haustür wegnehmen. „Es gibt kein Anrecht auf einen freien Parkplatz“, sagt Beckmann.

Ungestört bleiben die Anwohner am heutigen Dienstag: Der geplante Biergarten fällt aus. Das teilte der Veranstalter am Montagnachmittag mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp
Jürgen Hardt (CDU) verfehlt einen Sitz im Bundestag denkbar knapp

Kommentare