Dekoration

Alleestraße: Schirme weichen, Sterne kommen

Die Schirme werden bald ab- und die Herrnhuter Sterne über der Alleestraße aufgehängt. Foto: Roland Keusch
+
Die Schirme werden bald ab- und die Herrnhuter Sterne über der Alleestraße aufgehängt.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

ISG-Geschäftsführer Ralf Wieber denkt auch an Weihnachtsbäume am Brunnen.

Von Andreas Weber

Winter und Weihnacht nahen. Und Ralf Wieber ist gefordert. Der Geschäftsführer der ISG Alleestraße sorgt dafür, dass die Haupteinkaufszone festlich hergerichtet wird. Zunächst soll der Brunnen vor dem Allee-Center durch die Gärtnerei Höpken eine winterfeste Bepflanzung erhalten.

Standpunkt von Andreas Weber

Und Ralf Wieber kann sich um das Rund im November/Dezember noch etwas ganz anderes vorstellen. Illuminierte Weihnachtsbäume würden den Brunnen schmücken, findet Wieber. Als Vorbild schwebt ihm eine Mini-Variante des Dortmunder Weihnachtsbaum-Giganten am Hansaplatz vor, der 1700 Rotfichten über- und ineinander verzahnt.

Dem ISG-Geschäftsführer würden um den Brunnen einige Tannenbäume auf Gerüsten und mehreren Ebenen reichen, um ein stimmungsvolleres Bild auf der oberen Allee im weihnachtlichen Trubel zu erreichen. Ralf Wieber hofft auf die Unterstützung von Weihnachtsmarktbetreiber Marcel Müller, der dieses Jahr einen weiteren Fünf-Jahres-Vertrag mit der Stadt unterzeichnet hat und für seinen Markt auf dem Theodor-Heuss-Platz eh eine stattliche Anzahl Bäume bestellen wird.

Die Idee für den Brunnen tauchte 2017 erstmals auf, war aber zunächst nicht weiter verfolgt worden. Sascha Hilverkus vom Stadtmarketing hält sie für gut, weist aber daraufhin, dass es, sobald Gerüste ins Spiel kommen, aus Sicherheitsgründen erst ein statisches Gutachten geben wird. Das kostet und würde die Realisierung wahrscheinlich verhindern.

Was wieder kommen wird, sind die Herrnhuter Sterne. Vor Beginn des Weihnachtsmarktes, der sich über fünf Wochen vom 16. November bis 23. Dezember ziehen wird (nur der Totensonntag am 25. November bleibt geschlossen), werden die bunten Schirme abgehängt, stattdessen von der Firma Intecma die stimmungsvollen Leuchtmittel quer über der Alleestraße aufgehängt. 188 Sterne sind im Bestand – 45 große, 86 mittlere und 57 kleine. Besonders in diesem Jahr ist, dass die nackten Stahlseile, an denen die Sterne hängen, mit Tannen-Girlanden verdeckt und verschönert werden.

Auf der ISG-Versammlung wird über Lichtkonzepte gesprochen

Über die Weihnachtszeit hinaus bleibt Beleuchtung ein wichtiges Thema in der Innenstadt. Die Lichtdesigner der Firma Studio DL (Hildesheim) sind damit beschäftigt, im Zuge der Revitalisierung einen Masterplan für die Stadt Remscheid zu entwickeln, der 2019 vorgestellt werden soll. Auch auf der Hauptversammlung der ISG Alleestraße am 19. November (19 Uhr; Stadtsparkasse), wird sich Stadtentwickler Edgar Neufeld in einem Vortrag möglicher Lichtkonzepte für die Alleestraße annehmen. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Feuerwehr löscht Brand in Lüttringhausen schnell
Feuerwehr löscht Brand in Lüttringhausen schnell
Feuerwehr löscht Brand in Lüttringhausen schnell
Das große Schweigen: 26-Jähriger wird freigesprochen
Das große Schweigen: 26-Jähriger wird freigesprochen
Das große Schweigen: 26-Jähriger wird freigesprochen
Tanzfabrik: Disco-Chef gibt einen aus
Tanzfabrik: Disco-Chef gibt einen aus
Tanzfabrik: Disco-Chef gibt einen aus
Umzug und Fusion der Löscheinheiten für Sommer geplant
Umzug und Fusion der Löscheinheiten für Sommer geplant
Umzug und Fusion der Löscheinheiten für Sommer geplant

Kommentare