Mein Leben als Papa

Samstags gibt es Kohle: Bescheidener Michel, glücklicher Hannes

Für diese drei Figuren hat Hannes gespart – nun sind sie endlich da! Foto: gf
+
Für diese drei Figuren hat Hannes gespart – nun sind sie endlich da!

RGA-Redakteur Gunnar Freudenberg erzählt vom Alltag mit seinen Söhnen Hannes (6) und Michel (3)

Heute ist wieder Zahltag: Es gibt Taschengeld für Hannes und Michel. Jeden Samstag dürfen sie ihre kleinen Spardosen aus Holz befüllen. Den Anstoß dazu gab Hannes, als er vor fünf Wochen urplötzlich nachbohrte, ab wann er denn eigentlich Taschengeld bekäme. Mit dieser Frage hatte ich gar nicht gerechnet. Nach kurzen Verhandlungen einigten sich alle Parteien auf 1 Euro pro Woche, ausgezahlt am Wochenende. Damit liegen wir zumindest bei Hannes ungefähr im Schnitt dessen, was gemeinhin empfohlen wird. Auch das Einstiegs-alter ist – von Hannes selbst – gut gewählt. Denn mit sechs Jahren sind Kinder allmählich in der Lage, den Umgang mit Geld zu erlernen und Verantwortung für die eigenen Finanzen zu tragen. Hannes beweist das. Bis jetzt hat er jeden Samstag daran gedacht, sein Taschengeld einzufordern. Mit klarem Ziel vor Augen: drei ganz besondere Playmobil-Figuren für 12,95 Euro.

„Vielleicht kriegst du ja was von Oma und Opa, wenn du ihnen von deiner Spardose erzählst“, gab ich ihm einen Tipp und musste meiner Mutter später ausreden, ihm gleich 10 Euro zuzustecken. „Dann müsste er ja gar nicht mehr sparen.“ Hannes war auch mit 5 Euro zufrieden – bis sein bester Freund Julian ihm erzählte, er habe 10 Euro von seinen Großeltern erhalten . . .

„Mein Leben als Papa“ gibt es als Buch für 12,90 Euro in der RGA-Geschäftsstelle, im Buchhandel und im Internet.bergisch-bestes.de

Für Michel spielt Geld noch keine große Rolle. Er freut sich zwar samstags über seine Münze. Die kann aber gerne auch anders aussehen und nur 20 Cent wert sein. Was bei Hannes allerdings kurz zu erhöhtem Blutdruck führte. „Auf Michels Münze steht 20 drauf, das ist unfair“, beschwerte er sich – und lernte in diesem Zusammenhang den nicht unwichtigen Unterschied zwischen Cent und Euro kennen. „Was möchtest du dir denn eigentlich von deinem eigenen Geld kaufen?“, fragte ich Michel ganz beiläufig – und staunte über seine Antwort. „Weintrauben und Bananen vielleicht“, antwortete er mit einem zufriedenen Lächeln. Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft!

Ganz kostenlos erhielt Hannes übrigens einen ersten Einblick in das Wirtschaftsgeschehen und wichtige Lektionen mit Blick auf das Treffen von selbstständigen Entscheidungen. Seine drei gewünschten Playmobil-Figuren wurden auf der Internetseite des Herstellers plötzlich als das „Angebot der Woche“ angepriesen und kosteten nur noch 5,47 statt 12,95 Euro. „Da musst du jetzt eigentlich zuschnappen“, empfahl ich ihm, auch wenn das irgendwie dem widersprach, was ich ihm ein paar Tage vorher mit den Worten Homer Simpsons beigebracht hatte: „Teil dir deine Kröten ein, sonst werden sie schnell flöten sein!“ Hannes haderte lange mit sich. Rechnete aus, wie viel Geld er dann noch übrig hat – und schlug schließlich zu.

Es war die richtige Entscheidung! Tagelang war er das lebende Beispiel für den Spruch „Vorfreude ist die schönste Freude“. Mit leuchtenden Augen überwachte er die Sendungsverfolgung seiner Lieferung auf meinem Handy und wusste nicht, wohin mit seiner Freude, als das gelbe Postauto in unsere Straße einbog. „Danke, ich hab schon so lange gewartet“, sagte er zum Zusteller und drückte ihm einen Lutscher in die Hand, so dass dieser seine Tour mit einem Lächeln im Gesicht fortsetzte. Es gibt Dinge, die kann man mit Geld nicht kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf

Kommentare