Jubiläum

Ehringhausen: Sängerinnen holen den großen Geburtstag nach

Gut besucht war das Jubiläumskonzert des Frauenchors Ehringhausen im Neuen Lindenhof.
+
Gut besucht war das Jubiläumskonzert des Frauenchors Ehringhausen im Neuen Lindenhof.

Der Frauenchor Ehringhausen ist im vergangenen Jahr 100 Jahre alt geworden. Jetzt wurde das Jubiläumskonzert nachgeholt.

Von Sabine Naber

Remscheid. Als 2021 der Frauenchor Ehringhausen 100 Jahre alt wurde, war aus bekannten Gründen nicht an Feiern zu denken. „Wir durften nicht proben, Corona hat uns kräftig ausgebremst. Aber jetzt freuen wir uns auf unser Jubiläumskonzert“, begrüßte Vorsitzende Inge Prinz am Samstagnachmittag die Gäste im Neuen Lindenhof. Und stellte mit Blick in den Saal, in dem kein Platz unbesetzt geblieben war, erfreut fest: „Ich wusste gar nicht, wie bekannt wir sind.“

„Lebe deinen Traum“ – dieses Motto hatte der Chor für sein Jubiläumskonzert gewählt. Bevor es aber musikalisch auf der mit bunten Traumfängern und weißen Schäfchenwolken geschmückten Bühne losging, ließ die Vorsitzende kurz die Vergangenheit Revue passieren: „1921 hat sich unser Chor gegründet. Den Männerchor gab es ja bereits seit 1850 und die Frauen beschlossen dann endlich, dass auch sie so ein schönes Hobby haben möchten. Bis heute haben wir uns gehalten, singen immer noch gut“, versicherte Prinz. Und das stellten die Sängerinnen anschließend gleich eindrucksvoll unter Beweis.

Chorleiterin Elisabeth Rieger hat sich ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Programm zum Thema Träume ausgedacht. Lieder wie „All I have to do is dream“ von den Everly Brothers oder auch „Solange man Träume noch leben kann“ von der Münchner Freiheit erklangen, gefühlvoll begleitet von Martin Rieger am Klavier und Jan Christoph Heinsch mit dem Schlagzeug.

Für ein instrumentales Intermezzo sorgten Elisabeth und Martin Rieger, die vierhändig Klavier spielten. „Und weil zu unserem Jubiläum im vergangenen Jahr alles ausfallen musste und man uns noch nicht einmal ein Ständchen gebracht hat, holen mein Bruder und ich das jetzt nach“, sagte sie: „Zum Geburtstag viel Glück“ und noch einige andere Variationen zu diesem Thema spielten sie auf dem Klavier.

Den Sängerinnen – es ist ein Mehrgenerationenchor, zu dem Mitglieder vom Teenager bis zur Seniorin zählen – gelang „Island in the Sun“, ein Song, der durch Harry Belafonte berühmt geworden war, einfach wunderbar. Dazu legten sich die Sängerinnen, die ganz in Schwarz mit pinkfarbenen Schals gekleidet waren, eine bunte Blumenkette um den Hals.

Aber auch mit „I have a Dream“ von Abba – Inge Prinz verriet, dass dieses Lied bei den Proben der Favorit der Sängerinnen war – glänzte der Chor. Flott und fröhlich wurde es bei „Lollipop“, romantisch bei „One Way Wind“. Ein gelungenes Jubiläumskonzert, für das sich das Publikum mit viel Applaus bedankte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus

Kommentare