Gesundheit

Rotavirus-Infektionen sind gestiegen

Die Zahl der Rotavirus-Infektionen in Remscheid ist verglichen mit dem Vorjahr deutlich nach oben geschnellt.

Das teilt die Krankenkasse IKK classic mit und beruft sich auf neue Zahlen des Robert-Koch-Instituts für meldepflichtige Infektionskrankheiten. „Wurden im gesamten Jahr 2021 in Remscheid vier Infektionen mit dem Rotavirus festgestellt, so waren es dieses Jahr bis Anfang August bereits 16“, sagt Michael Lobscheid von der IKK classic.

Ursache ist vermutlich die Lockerung der Corona-Maßnahmen. Bedenklich sei, dass Rotaviren insbesondere für Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächten Immunsystem gefährlich seien. Das Rotavirus, eine leicht übertragbare Schmierinfektion, ist die weltweit häufigste Ursache für schwere Durchfallerkrankungen bei Säuglingen und Kindern. Auch Erwachsene können sich infizieren. Die IKK rät daher zur Hygiene: Hände waschen, Obst und Gemüse stets gut abwaschen. -mw-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option

Kommentare