4. September

Rotationstheater zeigt Talkshow auf Youtube

Talkmaster Wolf Haumann (links) und Theaterchef David Schmidt freuen sich auf die Premiere am 4. September. Foto: Michael Schütz
+
Talkmaster Wolf Haumann (links) und Theaterchef David Schmidt freuen sich auf die Premiere am 4. September.

Premiere von „Der mit dem Wolf spricht“ von Wolf Haumann.

Von Sabine Naber

Remscheid. Gleich zwei Premieren feiert das Rotationstheater am Samstag, 4. September, wenn die Theatersaison beginnt. „Der mit dem Wolf spricht“ heißt die Show mit Talkmaster Wolf Haumann, der zwar vor rund 20 Jahren schon einmal hier auf der Bühne stand, an diesem Abend aber erstmals zu einer Talkshow einlädt. Sie soll zukünftig im Drei-Monats-Zyklus stattfinden.

Auch ist es das erste Mal, dass vom kleinen Kellertheater aus, eine Veranstaltung zeitgleich live zu sehen und zu hören ist: „Drei Kameras werden diese Talkshow aufnehmen, sie wird am selben Abend schon auf unserem neu eingerichteten Youtube-Kanal zu sehen und zu hören sein“, berichtet Hausherr David Schmidt, der bei dieser neuen Facette im Programm des Theaters für die Technik verantwortlich ist.

Prominente aus der Region sollen zunächst als Gäste auf dem roten Sofa sitzen. „Durch die Verbindungen, die das Theater ja hat, kommen später vielleicht auch mal TV-Größen dazu“, blickt der Talkmeister in die Zukunft. Die Gäste musikalisch auf den Abend einstimmen, diesen Part übernimmt der Jazz-Pianist, der sich Adriano Piano nennt. „Eingeplant haben wir auch zwei akrobatische Zirkusnummern, denn Stefan Ballack, Geschäftsführer des Remscheider Weihnachtscircus, und einer meiner Gesprächspartner, wird Kollegen aus dem Zirkus mitbringen“, freut sich Haumann auf Gespräche und Show.

Oliver Hanf und Sven Graf sind bei „Wer mit dem Wolf spricht“ zu Gast

Als Musiker, aber auch als Gesprächspartner hat er Oliver Hanf eingeladen, der in Remscheid gut bekannt ist als Kopf der „Jim Rockford Band“. Nach einem Auftritt des jungen Lennepers Florian Alexander Kurz, der einen eigenen Song rausgebracht hat, nachdem er an der Casting-Show „The Voice of Germany“ teilgenommen hatte, wird der erste Teil des rund zweieinhalb Stunden dauernden Theaterabends enden.

Nach der Pause wird Sven Graf, Leiter des Teo Otto Theaters, auf dem Sofa sitzen. „Klar, dass ich auch ein bisschen entertaine“, verspricht Haumann. Aber über das „Praliné“, das er sich für den Schluss aufgehoben hat, darüber will er noch nichts verraten.

Auf einer großen Projektionsfläche, durch die das Geschehen auf der Bühne auch noch in der hintersten Reihe zu sehen sein wird, soll es in der Pause auch Informationen über das Theaterprogramm im Rotationstheater geben.

„Wer mit dem Wolf spricht“, Talkshow am 4. September, um 20 Uhr im Rotationstheater. Tickets gibt es unter anderem im Büro des Rotationstheaters oder bei remscheid-live.de. Eintritt wird nicht erhoben, jeder soll geben, was er kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Bahnhof: Parkhaus-Übergabe an Stadtwerketochter eingeleitet
Bahnhof: Parkhaus-Übergabe an Stadtwerketochter eingeleitet
Bahnhof: Parkhaus-Übergabe an Stadtwerketochter eingeleitet
Corona-Fälle in Schulen schnellen in Remscheid nach oben
Corona-Fälle in Schulen schnellen in Remscheid nach oben
Corona-Fälle in Schulen schnellen in Remscheid nach oben
Parkscheiben in der Remscheider Straße sollen Dauerparker vertreiben
Parkscheiben in der Remscheider Straße sollen Dauerparker vertreiben
Parkscheiben in der Remscheider Straße sollen Dauerparker vertreiben

Kommentare