Digitalisierung

Rotary-Club Remscheid vergibt Preis: Neun Schulen freuen sich

Preisverleihung im Teo Otto Theater (vorne v.l.: Alina Braß (GGS Reinshagen), Laura Pietz (Walther-Hartmann-Schule), Carolin Beckmann (GGS Reinshagen), Verena Gerling (GGS Walther-Hartmann,hinten v.l.), Anke Cruse und Dorothea Darnecki (beide GGS Daniel-Schürmann). Foto: Roland Keusch
+
Preisverleihung im Teo Otto Theater (vorne v.l.: Alina Braß (GGS Reinshagen), Laura Pietz (Walther-Hartmann-Schule), Carolin Beckmann (GGS Reinshagen), Verena Gerling (GGS Walther-Hartmann,hinten v.l.), Anke Cruse und Dorothea Darnecki (beide GGS Daniel-Schürmann).

Kaum eine Institution hat mehr unter der Corona-Pandemie gelitten als die Schule.

Von Peter Klohs

Remscheid. Maskenpflicht oder nicht, Distanz- oder Präsenzunterricht, andere Unterrichtsformen – die Aufgaben für die Schulleitungen und die Lehrenden waren vielfältig wie nie. Dabei wurde, zumal in Zeiten von Distanzunterricht, die Digitalisierung immer mehr vordergründig.

Das hat der Remscheider Rotary-Club schon früh erkannt und nach Gesprächen mit der Stadt Remscheid – besonders mit Stadtkämmerer Sven Wiertz und Sozialdezernent Thomas Neuhaus – den Digitalisierungspreis auf den Weg gebracht, der die Arbeit der Remscheider Schulen, insbesondere zum weiten Thema der Digitalisierung, würdigen soll.

Remscheid: Alle Schulformen im Wettbewerb gleichberechtigt

Am Donnerstagabend fand im Foyer des Teo Otto Theaters die Preisverleihung statt. Die Jury bestand aus Dr. Ariane Staab von der Junior-Uni in Wuppertal, Dr. Christine Hummel, Politologin an der Bergischen Universität Wuppertal, Axel Richter, RGA-Lokalchef, sowie Peter Schniering, Geschäftsführer der Future Cleantech Architects an der Remscheider Hindenburgstraße.

Neun Schulen wurden mit insgesamt 10 000 Euro ausgezeichnet, die der Rotary-Club für diesen Preis zur Verfügung gestellt hatte. „Den Schub der Digitalisierung, den Corona gerade in den Schulen hervorgerufen hat, haben wir ja alle miterlebt“, sagte Rotarier Michael Birker, der gemeinsam mit seinen Kollegen Oliver Knedlich und Andreas Schmitz-Vornmoor die Moderation übernommen hatte. Wichtig für die Initiatoren sowie die Jury war, dass alle Schulformen sich gleichberechtigt im Wettbewerb vorstellen konnten. Bei einer solchen Zahl von ausgezeichneten Schulen ist es verständlich, dass sich viele Ideen ähnelten, überlagerten und anglichen. „Manche Ideen der Schulen unterscheiden sich nur in Nuancen voneinander“, gab Birker bekannt.

Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis

Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis
Schulen freuen sich über Digitalisierungspreis © Roland Keusch

Wichtig war allen ausgezeichneten Schulen, den Schülerinnen und Schüler Medienkompetenz zu vermitteln. Außerdem war der Kampf gegen Cyber-Mobbing – Belästigungen oder Beleidigungen mittels Kommunikationsmedien – ein immer wiederkehrendes Thema bei allen Preisträgerschulen.

Die Jury zeichnete die Sophie-Scholl-Gesamtschule mit einem Sonderpreis von 500 Euro aus. Insbesondere das Konzept der Schul-Buddies hatte überzeugt. Das Leibniz-Gymnasium, ebenfalls mit 500 Euro bedacht, punktete mit einem digitalen Verwaltungsprogramm. Die Grundschule Reinshagen legte ein digitales Streitschlichtungsprogramm vor, das der Jury ebenfalls 500 Euro wert war. Die gute Nutzung der Schul-Cloud sowie das Lerncafé der Hauptschule Hackenberg überzeugten die Jury, die der Schule 1000 Euro zusprach. Das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium legte besondere Ethik-Regeln im Umgang mit Medien fest und plant iPad-Klassen (1250 Euro).

Dieses Themas nahm sich auch das Gertrud-Bäumer-Gymnasium an und hatte bereits 80 iPads angeschafft (1250 Euro). 1500 Euro erhielt die Alexander-von-Humboldt-Schule, deren Aktion zum Thema Distanzunterricht im Lockdown und die Nutzung der Cloud-Lösung MNSpro und des Tools „Teams“ überzeugte. Jeweils 1750 Euro gab es für die Daniel-Schürmann-Grundschule sowie die Walther-Hartmann-Schule, die beide die Sprachbarrieren im Umgang mit so manchen Eltern in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen.

Der Preis

„Eines ist uns ganz wichtig“, gab Moderator Michael Birker bei der Verleihung des Digitalisierungspreises bekannt und sprach auch für den Rotary-Club und die Jury. „Dies hier ist jetzt nicht ein einmaliges Highlight. Der Digitalisierungspreis ist mindestens für fünf Jahre angelegt. Moderne, globale und individuelle Bildung ist und bleibt wichtig. Auf jeden Fall machen wir weiter.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5

Kommentare