Casting-Show

Remscheider ist bei „The Voice of Germany“ weiter

Tritt am 8. November bei „The Voice of Germany“ auf: Sänger Florian Alexander Kurz. Foto: Roland Keusch
+
Sänger Florian Alexander Kurz.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Florian Alexander Kurz hat sich für Coach Yvonne Catterfeld entschieden.

Florian Alexander Kurz hat tolle Werbung für seine Heimatstadt Remscheid gemacht. Der 17-Jährige hat es in die nächste Runde der TV-Show „The Voice of Germany“ geschafft. Drei Juroren(-Teams) drehten sich bei den „blind auditions“ für den Musiker um: Neben Yvonne Catterfeld waren das noch Smudo und Michi Beck von den Fanta 4 sowie Mark Forster. Am Ende entschied sich Florian Alexander Kurz für Catterfeld. 

Für seine Familie und Freunde, die hinter der Bühne warteten, gab es kein Halten mehr. wi 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Remscheid bereitet sich auf 2G vor - Feuerwerkshersteller befürchten „Todesstoß“
Eltern sammeln mehr als 22.000 Euro für ein neues Klettergerüst
Eltern sammeln mehr als 22.000 Euro für ein neues Klettergerüst
Eltern sammeln mehr als 22.000 Euro für ein neues Klettergerüst
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Auffällig aussehendes Duo raubt Obdachlosen in Remscheid aus
Ruhestätte Begräbniswald? Jäger hat so seine Zweifel
Ruhestätte Begräbniswald? Jäger hat so seine Zweifel
Ruhestätte Begräbniswald? Jäger hat so seine Zweifel

Kommentare