Winterkirche

Remscheider Kirchen schalten die Heizung ab

Die evangelische Kirche Lüttringhausen zieht ins Gemeindehaus – außer etwa an Heiligabend.
+
Die evangelische Kirche Lüttringhausen zieht ins Gemeindehaus – außer etwa an Heiligabend.

Die passende Temperatur für jedes Gebäude - so begegnen die Kirchen der Energiekrise:

Von Timo Lemmer

Remscheid. Bislang dürfte es nicht aufgefallen sein. Als in der Katholischen Pfarrgemeinde St. Bonaventura und Heilig Kreuz zuletzt beim Gottesdienst die Raumtemperatur gemessen wurde, lag die bei 14 Grad. Das ist nur ein Grad kälter als in den Vorjahren. Man habe das Heizen in den letzten Jahren ohnehin reduziert, erklärt Rainer Stuhlmüller aus dem Kirchenvorstand.

Was zur Kostenminimierung beitragen sollte, geschieht nun, um Energie zu sparen: So schließt sich die Gemeinde dem Appell des Erzbistums Köln an, das die „dringende Empfehlung“ ausgesprochen hatte, die Kirchenheizungen auszuschalten. „Da waren wir uns im Vorstand einig“, berichtet Stuhlmüller, „und warten nun die Reaktionen ab. Wir wollen den Versuch mit Augenmaß begleiten und behalten auch die Luftfeuchtigkeit im Auge.“

Lesen Sie auch: Die Wirtschaft in Remscheid ächzt unter den Energiepreisen

Mindesttemperatur muss eingehalten werden

Das ist eine große Sorge in den Remscheider Gemeinden: die Substanzerhaltung. „Oft sind in Kirchen die Orgeln das Problem. Wer eine Pfeifenorgel hat, muss aufpassen, denn Holz arbeitet“, sagt Jens Eichner. Der Pfarrer und Presbyterium-Vorsitzende der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde Remscheid erklärt, dass das Gremium am 17. Oktober zu dem Thema Beheizung tagt. „Uns beschäftigt die Frage sehr.“ Man werde wohl von Gebäude zu Gebäude individuell entscheiden müssen. Auch Stuhlmüller grenzt ein, dass in den Kirchen zwar erst einmal nicht mehr geheizt werde, in Gemeindehäusern oder Einrichtungen wie Kitas die Temperatur natürlich nur gesenkt werde.

Dass beim Bestandserhalt – baulich wie im Hinblick auf Instrumente – die Luftfeuchtigkeit die größte Rolle spiele, darauf verweist auch Kristiane Voll, Pfarrerin und Presbyterin der Evangelischen Kirchengemeinde Lüttringhausen. Daher müsse eine Mindesttemperatur von elf bis zwölf Grad gehalten werden. Alles darüber sei „in der alten Steinkirche“, wie Voll sagt, mit langen Vorlaufzeiten verbunden. Man müsse in diesen Zeiten aber Vorbild sein. Und: „Es handelt sich hier um uns anvertraute Steuermittel.“ Daher sei es ein Akt der Verantwortung, dass dieses Jahr sehr wenig geheizt werde.

Wenn es anhaltend abkühlt, geht es ins Gemeindehaus

Winterkirche nennt man in der Gemeinde die Maßnahme, die daraus folgt: Sobald es demnächst kalt wird, werden alle Gottesdienste im Gemeindehaus stattfinden. Das ist kleiner – etwa 80 statt 500 bis 600 Plätze –, damit schneller beheizt, und trotzdem mit einem Abluftsystem ausgestattet. Nur zu besonderen Gottesdiensten wie an Heiligabend oder Silvester geht es in diesem Winter in die evangelische Kirche Lüttringhausen: bei elf statt der sonst 16 Grad.

Stuhlmüller sagt stellvertretend: „Wir hoffen auf das Verständnis der Menschen.“ Er geht davon aus, dass dieses in der aktuellen Zeit wohl gegeben sein wird.

Lesen Sie auch: Werden Klassenzimmer in Remscheid nur noch auf 19 Grad geheizt?

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen

Kommentare