Erdgas weiterhin benötigt

Remscheider erdet Wasserstoff-Euphorie auf UN-Klimagipfel

Dr. Peter Schniering sprach auf dem Klimgipfel über den Verbrauch fossiler Brennstoffe in der Industrie.
+
Dr. Peter Schniering sprach auf dem Klimgipfel über den Verbrauch fossiler Brennstoffe in der Industrie.
  • Axel Richter
    VonAxel Richter
    schließen

Die Denkfabrik Future Cleantech Architects sucht in Sharm-El-Sheik nach Alternativen für Erdgas.

Remscheid. Es war ein Remscheider, der die Euphorie für den grünen Wasserstoff im fernen Sharm-El-Sheik mit Beispielen aus der Praxis erdete: Dr. Roman Diederichs, Chef der Schmiede Dirostahl, weiß, dass seinem Unternehmen diese Energiequelle, wenn überhaupt jemals in ausreichender Menge, dann frühestens 2035 zur Verfügung steht. Seine Schmiede wird deshalb weiter Erdgas brauchen.

Doch der Brennstoff ist endlich, dazu braucht es keinen Krieg in der Ukraine. Auf dem UN-Klimagipfel in Ägypten suchen die Experten aus aller Welt deshalb nach Alternativen. Mit dabei sind die Future Cleantech Architects um den Remscheider Dr. Peter Schniering. Die Denkfabrik arbeitet an Sprunginnovationen – technische Neuerungen, die große Mengen klimaschädlicher Gase einsparen sollen.

Zum Beispiel in der Zementindustrie. In Sharm-El- Sheik begrüßte Schniering deshalb unter anderem Dr. Marlene Arens von Heidelberg Cement und Michael Theben vom Wirtschaftsministerium NRW. Diederichs wurde per Video zum Gespräch hinzugeschaltet. Dirostahl unternimmt viel, um klimaneutral zu produzieren. Eine Alternative zum Gas gibt es bislang jedoch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Die Gans ist wieder da - Ermittler haben heiße Spur
Die Gans ist wieder da - Ermittler haben heiße Spur
Die Gans ist wieder da - Ermittler haben heiße Spur
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
EWR schicken 17.000 neue Bescheide
EWR schicken 17.000 neue Bescheide
EWR schicken 17.000 neue Bescheide

Kommentare