Am 4. September

Zum Kinder-Fest im Stadtpark rollt der Bagger an

Sie hoffen auf viele Besucher beim Kinder-Fest: (v.l.) Karl-Richard Ponsar, Nicole Haas, Sandra Wiesiollek, Ulrike Schmidt.
+
Sie hoffen auf viele Besucher beim Kinder-Fest: (v.l.) Karl-Richard Ponsar, Nicole Haas, Sandra Wiesiollek, Ulrike Schmidt.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Der offizielle Festakt ist bereits über die Bühne gegangen, nun stehen diejenigen im Mittelpunkt, um die es seit 50 Jahren geht: die Kinder. Denn der Remscheider Ortsverband des Kinderschutzbundes feiert dieses Jahr 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird kommende Woche Sonntag, 4. September, 11 bis 17 Uhr, mit einem großen Kinder-Fest im Stadtpark gefeiert – aber nicht allein. Der Kinderschutzbund tut sich für das große Fest unter dem Motto „Gemeinsam für Kinderrechte“ mit der Stadt Remscheid zusammen. So werden die 50 Jahre und der Weltkindertag 2022 gemeinsam groß gefeiert. „Das stellt noch mal eine Steigerung im Vergleich zu bisherigen Weltkindertagsfesten dar“, sagt Karl-Richard Ponsar, Vorsitzender des Kinderschutzbundes Remscheid. Wir erklären, was die Besucher erwartet.

Aktionen: Eines der Highlights liefert die Firma Dohrmann. Sie rollt mit dem Bagger vor und bringt einen großen Sandhaufen mit. Das Team vom Steffenshammer schmiedet mit den Kindern Schmuck. Die Treckerfreunde Remscheid stehen auf dem Schützenplatz mit zwei Treckern. Die Kinder dürfen raufklettern und Fotos machen. Auch Fahrten sind geplant. Die jungen Besucher können sich schminken lassen, basteln, mit den Epe Malerwerkstätten kreativ werden, Schleim in der „Tropfschleimhöhle“ herstellen oder einen Baum sägen. Es gibt eine Hüpfburg, das Kampfkunstzentrum stellt sich vor, Turnen, Bewegen und Spielen ist angesagt. Die Wikinger zeigen altes Handwerk. Die Streetworker sind mit ihrer neuen Chill-Ecke vor Ort. „Kinder haben zudem die Möglichkeit, auf Wimpeln ihre Wünsche zu notieren. Diese werden zu einer langen Kette zusammengefügt, die auch später immer mal wieder zum Einsatz kommen soll“, sagt Ulrike Schmidt vom Kinderschutzbund-Vorstand. Das Team der Fachstelle Frühe Hilfen hat nicht nur Infos parat, sondern bietet auch eine Stillecke sowie Spiele für ganz Kleine.

Walking-Acts: Tiger und Schlumpfine wandeln durch den Park und nehmen Kinder an die Hand. Die Kids dürfen gern Fotos mit ihnen machen.

Gastronomie: Es gibt wieder das beliebte Kuchenzelt vom Kinderschutzbund, Kuchen gibt es hier gegen eine Spende. Auch Kaffee wird natürlich ausgeschenkt. Zudem backen die Pfadfinder Stockbrot, es gibt Waffeln, Crêpes, Hotdogs, Würstchen, Spieße sowie internationale Speisen. Die Frauen aus dem Flüchtlingscafé liefern Süßspeisen.

Pfandaktion: Im Sinne der Nachhaltigkeit – denn Umweltschutz ist auch Kinderschutz, so eines der Motti des Kinderschutzbundes – gibt es keine Plastikbecher mehr. „Wir geben Getränke in PET-Pfandflaschen aus und hoffen, dass die Familien uns diese später in die bereitgestellten Tonnen zurückgeben. So hätten wir noch etwas Erlös aus dem Pfand“, erklärt Ponsar.

Bühne: Elf Aktionen auf der Bühne sind geplant, berichtet Nicole Haas vom fünfköpfigen Organisationsteam. Hier gibt es Musik, Tanz und Sport zum Mitmachen. Die Welle lässt zum Beispiel Groß und Klein Zumba tanzen. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz eröffnet das Fest um 11 Uhr und stellt sich dabei den Fragen von zwei Kinder-Co-Moderatoren. Um 17 Uhr tritt die Big Band der MKS auf.

Beteiligte: 50 Vereine, Unternehmen, Familienzentren und andere Institutionen beteiligen sich „Sie alle möchten sich für Kinderrechte stark machen und zeigen, dass sie sich mit ihren Angeboten für ein lebenswertes Remscheid einsetzen“, freut sich Nicole Haas. Ohne die Unterstützung all dieser Remscheider wäre das Fest nicht so vielfältig geworden, betont Sandra Wiesiollek vom Fachdienst Jugend.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Tötungsdelikt in der Eifel: Polizei nimmt zwei Remscheider fest
Nach Tötungsdelikt in der Eifel: Polizei nimmt zwei Remscheider fest
Nach Tötungsdelikt in der Eifel: Polizei nimmt zwei Remscheider fest
Umbau im Allee-Center: Gearbeitet wird vor allem nachts
Umbau im Allee-Center: Gearbeitet wird vor allem nachts
Umbau im Allee-Center: Gearbeitet wird vor allem nachts
Gefrierender Regen: Straßen in Remscheid sind stellenweise glatt
Gefrierender Regen: Straßen in Remscheid sind stellenweise glatt
Gefrierender Regen: Straßen in Remscheid sind stellenweise glatt
Die Generation Rock steht vor der Tür
Die Generation Rock steht vor der Tür
Die Generation Rock steht vor der Tür

Kommentare