Richardstraße

Wohnprojekt in Hasten ist gescheitert

Bernd Quinting, Otto Mähler und Michiel Ros (v. l.).
+
Bernd Quinting, Otto Mähler und Michiel Ros (v. l.).

Es geht um ein Grundstück an der Richardstraße, das Bauland werden sollte.

Remscheid. Das geplante Wohnprojekt Richardstraße in Hasten ist gescheitert, Baulandentwickler Michiel Ros hat das Handtuch geworfen. „Durch die massiv steigenden Zinsen, die steigenden Baupreise und den damit verbundenen Einbruch am Immobilienmarkt müssen wir leider die Entwicklung des Grundstücks in Remscheid-Hasten einstellen. Zumal die Widerstände aus der Stadtverwaltung gegen eine Bebauung eine Entwicklung problematisch und aufwendig erscheinen lassen“, teilte Ros dem RGA mit.

Sollte sich die „Großwetterlage“ zum Guten wenden, würde er noch mal auf die Beteiligten zukommen. Dank spricht Ros Bernd Quinting (CDU) und Otto Mähler (SPD) aus, die sich stets für das Wohnprojekt einsetzten.

Mähler übt scharfe Kritik: „Stadtplanerin Christina Kutschaty hat es geschafft, dieses Vorhaben zu verhindern.“ Mähler verspricht jedoch, nicht aufzugeben. Er wolle die Stadt überzeugen, dass sie das Areal kauft. Denn: „Wir brauchen dringend Wohnraum.“

Weitere Nachrichten vom Hasten

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trauer um Markus Wolff
Trauer um Markus Wolff
Trauer um Markus Wolff
Busfahrplan: Das ändert sich ab Sonntag
Busfahrplan: Das ändert sich ab Sonntag
Busfahrplan: Das ändert sich ab Sonntag
Frau verliert Kontrolle über Pkw und rammt mehrere Ausstellungsfahrzeuge
Frau verliert Kontrolle über Pkw und rammt mehrere Ausstellungsfahrzeuge
Frau verliert Kontrolle über Pkw und rammt mehrere Ausstellungsfahrzeuge
Der Ausbildungsmarkt in Remscheid ist Geschichte
Der Ausbildungsmarkt in Remscheid ist Geschichte
Der Ausbildungsmarkt in Remscheid ist Geschichte

Kommentare