Historisches Foto

Welches Gebäude suchen wir heute?

+
Welches Gebäude suchen wir heute?
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Das Rätselfoto der vergangenen Woche zeigte die Villa Paulus an der Schüttendelle – Ursprünglich hieß sie Bökervilla – Erbaut wurde sie von der Handelsfamilie Diederichs.

Von Andreas Weber

Remscheid. Gertrud Friederichs-Pätzold drückt die Daumen, dass das Hotel (6 Zimmer plus Suite) und vor allem das Gourmet-Restaurant die „beklemmende Durststrecke der Pandemie“ überstehen werden. Die Betreiber Joachim Schreiber und Kai Paulus hätten jede Wertschätzung verdient, findet die RGA-Leserin. Sie verbindet Kindheitserinnerungen mit der Villa, wo ihre Großmutter Nanny Friederichs lebte.

Eine repräsentative, herrschaftliche Villa an der Schüttendelle 30, die 1782 von dem späteren Remscheider Bürgermeister Johann Gottlieb Diederichs gebaut wurde.

Zur Geschichte des prächtigen Objektes schreibt sie: „Es war das Wohnhaus der Familie Böker und bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts flankiert von zwei kleineren, symmetrisch angeordneten Geschäftshäusern, wo sich unter anderem das „Kontor“ befand. Das Ensemble war von einem großen Park umgeben. Die letzten Bewohner der Familie Böker waren die Brüder Hermann und Paul bis zu ihrem Tod im Februar 1963. Sie bewohnten das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss und hatten nach dem 2. Weltkrieg die Kammern des Dachgeschosses den im Juli 1943 ausgebombten Familienangehörigen als Notunterkunft zur Verfügung gestellt.“

2008 von Joachim Schreiber und Kai Paulus erworben. Aus der Bökervilla wurde die Villa Paulus, ein Restaurant mit Strahlkraft über Remscheid hinaus.

Barbara Eibelsgruber taucht etwas tiefer ein in die Historie bis zum Ursprung: „Die bergische Barockvilla an der Schüttendelle 30 wurde 1782 erbaut von der Handelsfamilie Diederichs, 1904 wechselte sie an die Handelsfamilie Böker.“ Eibelsgruber nennt die Villa ein „Juwel“. Von der geschmackvollen Einrichtung habe ihr besonders die wunderschöne bunte Deckenleuchte in der Bar und der von einer dem Abriss preisgegebenen Nachbarvilla gerettete Kachelofen gefallen. Bärbel Wege findet: „Es ist ein tolles Restaurant, wo man in einem tollen Ambiente mega essen kann.“

Heinz-Jürgen Schmitz geht auf den ersten Besitzer ein: „Der Remscheider Bürgermeister (1808 bis 1811) Johann Gottlieb Diederichs baute sich Ende des 18. Jahrhunderts dieses in prächtigem Neobarock und Neorokoko gestaltete Haus. Diederichs war ein erfolgreicher Großkaufmann.“ Wolfgang Palenga feierte in der Villa Paulus seinen 60. Geburtstag. „Ist etwas länger her“, fügt er hinzu. „Schon damals waren Küche und Keller hervorragend. Meine Gäste waren voll des Lobes.“ Auch Brigitte Henkel gerät ins Schwärmen: „In der Villa Paulus hat meine Nichte ihren 50. Geburtstag gefeiert und ich meinen 70. Es war einmalig schön.“

Klaus R. Schmidt erkannte die wunderschön restaurierte Neo-Barockvilla sofort: „Es war auf den ersten Blick erkennbar, dass es sich um die denkmalgeschützte Villa Böker handelt. Besonders für jemand, der im Büchen zwischen Bökers („ut demm Büöken“) aufgewachsen ist und dessen Onkel Gustav Kotthaus nebenan in der Hüttenstraße/Ecke Schüttendelle seine Bäckerei und den Verkaufsladen hatte.“ Schmidt erinnert daran, dass die Stadt das Anwesen 1964 aus dem Nachlass des verstorbenen Paul Böker erwarb und bis 2007 als Wohnhaus nutzte. Zu erwähnen wäre der „liebevoll gestaltete Umbau der ehemaligen Buchdruckerei Karl Surendorf zu einem modernen Gästehaus in Vieringhausen 95 durch die Paulus GmbH“, ergänzt Heinz-Jürgen Schmitz.

Richtige Antworten schickten auch Dieter Prill, Konrad Oßmann, Helmut Schucht, Thomas Groß, Anja Spohn und Joachim Quirl.

Das heutige Rätselbild

Das Foto, das RGA-Fotograf Rudi Honsberg im Juni 1977 schoss, zeigt, unschwer erkennbar, eine Bildungseinrichtung in Remscheid. Um welche handelt es sich? Tipp: Es gibt sie immer noch. Nur mit anderem Namen und Ausrichtung. Schicken Sie die Lösung bis Donnerstag, 28. Januar, per E-Mail oder Post, gerne mit persönlichen Anekdoten angereichert, an den RGA, Alleestraße 77-81, 42853 Remscheid. redaktion@rga-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai

Kommentare