Bahnlinie S7

Weiter Streit um den „Müngstener“

Auf der Linie S 7 des Bahnunternehmens Abellio fielen gestern mehrere Züge komplett aus. Archivfoto: Roland Keusch
+
Es bleibt ungewiss wie lange das Bahnunternehmen Abellio die Linie S7 noch betreiben wird.

Es bleibt ungewiss wie lange Abellio die Linie S7 noch betreiben wird.

Remscheid. Es gibt weiterhin Verwirrung um die Linie S7: Entgegen der ursprünglichen Aussage von Abellio ist es doch ungewiss, wie lange das Unternehmen noch den „Müngstener“ bedienen wird. Das Tochterunternehmen der niederländischen Staatsbahn streitet mit den Verkehrsverbünden in NRW um eine finanzielle Entlastung. Die Verkehrsverbünde prüfen, ob sie die Verträge mit Abellio kündigen und die Linien ab dem 1. Februar 2022 an andere Anbieter vergeben.

Der Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr, Ronald Lünser, betonte, dass davon alle Linien Abellios, also auch die S 7, betroffen seien. Damit widersprach er Äußerungen des Sachwalters im Schutzschirmverfahren von Abellio. Der hatte erklärt, das Unternehmen werde auf jeden Fall bis 2028 auf der S7-Strecke fahren. Am vergangenen Freitag lief ein Ultimatum der Verbünde aus. Abellio hat ein neues Angebot vorgelegt. Ob die Verbünde darauf eingehen, wollen sie laut VRR jetzt prüfen. ate

Wegen Gleisbauarbeiten fällt die S7 auf einem Teilstück fast zwei Wochen lang aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz steigt auf 334,5

Kommentare