Advent

Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November

Knackige Kälte wird benötigt, damit die Grundsubstanz für die Eisfläche vor dem 12. November aufgebaut werden kann. Foto: Roland Keusch
+
Knackige Kälte wird benötigt, damit die Grundsubstanz für die Eisfläche vor dem 12. November aufgebaut werden kann.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Stadt erteilt Veranstalter für die Zeit vom 12. November bis 23. Dezember die Zusage.

Remscheid. Seit 2013 haben Marcel und Alexander Müller den Remscheider Weihnachtsmarkt aus der Talsohle herausgeführt. Zum achten Mal wird er nun vom 12. November bis 23. Dezember in Regie der niedersächsischen Schaustellerfamilie stattfinden. Die mündliche Zusage der Stadt liegt bereits vor. „In den nächsten Tagen wird die schriftliche Bestätigung rausgehen“, kündigt Daniel Pfordt (Ordnungsamt) an.

So groß wie dieses Mal war die Vorfreude nie. Nach einer coronabedingten Pause in 2020 und weit über einem Jahr Stillstand in ihrem Gewerbe wollen die Müllers endlich wieder auf dem Theodor-Heuss-Platz durchstarten. „Unsere Branche musste als erste komplett runterfahren und darf nach langem Leiden jetzt als letzte ihre Geschäfte aufmachen“, meint Marcel Müller. Mit kleineren Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen wird Remscheid eine Rückkehr zur Normalität werden.

Mit der Eisbahn spielen wir in der Champions League.

Marcel Müller, Organisator

Beim Besuch des Weihnachtstreffs, wie er seit ein paar Jahren heißt, gilt die 3G-Regel. Gesellig sein darf nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. „Stichprobenartig wird kontrolliert“, kündigt Müller an. Masken müssen nach heutigem Stand keine getragen werden. Diese müssten nur aufgesetzt werden, sobald Gedränge entstehe. Dabei werde mit Augenmaß vorgegangen.

Am ersten und letzten Tag gibt es ein Feuerwerk

Am ersten und letzten Tag wird vor dem Rathaus in der Abenddämmerung ein Feuerwerk von der hiesigen Firma Nico in die Luft gejagt, die Zahl der Anbieter auf der Freifläche rund um den Löwen wird die gewohnte Zahl erreichen und die Eisbahn als Hauptattraktion ist gesichert. Dieses Mal nimmt das Herzstück – inklusive der zwei Bahnen für das Eisstockschießen – eine Fläche von 822 Quadratmeter ein. „Damit spielen wir Champions League“, frohlockt Müller.

Remscheid bekommt eine der größten Mieteisbahnen Deutschlands

Der 42-Jährige weiß vom hessischen Eisbahnhersteller und Lieferanten ISS, dass die Remscheider damit eine der größten Mieteisbahnen in Deutschland aufgebaut bekommen. „Normal sind 250 bis 300 Quadratmeter“, meint Marcel Müller. Die Kosten für das teure Vergnügen werden zwar noch einmal von 130.000 auf über 170.000 Euro klettern, dennoch werden die Preise stabil gehalten. Ein Tagesticket wird weiter bei vier Euro (Kinder) und fünf Euro (Jugendliche/Erwachsene) liegen. Möglich wird dies durch die bewährte Unterstützung von rund 30 Sponsoren, allen voran Stadtsparkasse und EWR.

Schlittschuhe (vier Euro) und Eislaufhilfen (zwei Euro) können geliehen werden. Mit finanziellem Anschub durch die Stadtsparkasse wird es im Laufe der sechs Wochen wieder kostenloses Schlittschuhlaufen für Schulen geben. „Allein in 2019 haben wir auf diese Weise 3600 Kinder und Jugendliche auf die Kufen bringen können“, bemerkt Marcel Müller nicht ohne Stolz.

Kulinarisch wird auf dem Weihnachtsmarkt einiges geboten

Der Aufbau der Bodenkonstruktion für das Natureis beginnt am 27. Oktober. Ab dem kommenden Mittwoch wird Alexander Müller als Aufbauleiter vor Ort sein. Nach und nach werden die rund 30 Buden quer über den Platz verteilt. Der Schwerpunkt liegt auf dem kulinarischen Angebot. Zwei Standbetreiber fehlen diesmal. Die Arbeiterwohlfahrt pausiert mit ihrem Glühweinstand und der Wuppertaler Manfred Müllenschläder wird mit seinen Beerenweinen nicht vertreten sein. Stattdessen wurde ein Gastro-Partner aus dem Bergischen gefunden, der mit Pulled Pork und Pulled Lachs Trendfood anbietet.

Darüber hinaus reichen die Speisen von Brat- und Currywurst über Reibekuchen bis zu Backfisch und Waffeln. Ihren eigenen großen Getränkeausschank wird die Familie Müller mit bis zu zehn kleinen Hütten umgeben, in die sich Gruppen mit bis zu acht Personen nach Voranmeldung zurückziehen können.

Öffnungszeiten

Der Weihnachtstreff auf dem Theodor-Heuss-Platz läuft vom 12. November bis 23. Dezember. Montags bis donnerstags ist er von 11 bis mindestens 20 Uhr geöffnet, freitags und samstags 11 bis mindestens 21 Uhr und sonntags 12 bis 20 Uhr. Ein Tag Pause wird eingelegt. Am Totensonntag, 21. November, bleibt der Treff geschlossen. Infos, auch zur Buchung von Terminen für Eisstockschießen, gibt es unter: www.weihnachtsmarkt-remscheid.de

Am dritten Adventswochenende öffnet der Lenneper Weihnachtstreff.

Standpunkt: Neustart vor dem Fest

Kommentar von Andreas Weber

andreas.weber@rga.de

Sie sind ein Teil der Eventbranche, die Corona von einem Tag auf den anderen für mehr als ein Jahr in die Knie zwang. Die Schausteller zählten zu den ganz bitteren Verlierern der Pandemie. Denn ihr Geschäft machen sie im dicksten Trubel und den ließen die Abstandsregeln lange nicht zu. Viele Marktbeschicker hangelten sich irgendwie durch die schwierige Zeit des Stillstandes, einige Ältere unter ihnen überlebten die Krise beruflich nicht, gaben auf. Viele unter ihnen, auch Marcel Müller, Organisator des Remscheider Weihnachtstreff, mussten an ihre private Altersvorsorge rangehen, um liquide zu bleiben. Nun erlebt der Theodor-Heuss-Platz vor dem Weihnachtsfest einen Neustart. Verträge werden wieder gemacht. Die Stadt mit Familie Müller, die wiederum mit den zahlreichen Anbietern. Es wird ein kollektives Durchatmen geben ab dem 12. November. Nicht nur bei denjenigen, die mit Speisen und Getränken ihren Lebensunterhalt verdienen, sondern auch bei den Tausenden Besuchern, die verteilt über die sechs Wochen ohne Masken ein fast normales Gemeinschaftserlebnis feiern können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizeibeamter vom Hasten wird die Menschen vermissen
Polizeibeamter vom Hasten wird die Menschen vermissen
Polizeibeamter vom Hasten wird die Menschen vermissen
Für den Wertstoffhof braucht es auch weiterhin einen Termin
Für den Wertstoffhof braucht es auch weiterhin einen Termin
Für den Wertstoffhof braucht es auch weiterhin einen Termin
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Vier Impfstellen sollen in Remscheid das Tempo erhöhen
Corona: AOK bietet Impfaktion auf Schützenplatz - Inzidenz bei 325,5
Corona: AOK bietet Impfaktion auf Schützenplatz - Inzidenz bei 325,5
Corona: AOK bietet Impfaktion auf Schützenplatz - Inzidenz bei 325,5

Kommentare