2023

Weihnachtsmarkt bleibt auf Steil-Platz

Viele Besucher zog es zum Lüttringhauser Weihnachtsmarkt auf dem Ludwig-Steil-Platz und dem Heimatbühnengelände.
+
Viele Besucher zog es zum Lüttringhauser Weihnachtsmarkt auf dem Ludwig-Steil-Platz und dem Heimatbühnengelände.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Der Heimatbund Lüttringhausen hält für 2023 am Konzept fest.

Von Melissa Wienzek

Lüttringhausen. Der Weihnachtsmarkt in Lüttringhausen wird 2023 auch wieder rund um die Kirche auf dem Ludwig-Steil-Platz stattfinden. Darauf hat sich der Heimatbund bei seiner Mitgliederversammlung verständigt, nachdem der Weihnachtsmarkt und die X-Mas Party dieses Jahr ein voller Erfolg waren. Ob die Party kommendes Jahr ebenfalls wieder steigen wird, ist noch offen. Das Team will im Frühjahr eine Entscheidung treffen.

„Wir wollten wieder etwas für die Lüttringhauser bieten – und das ist uns geglückt“, zieht Bernhard Hoppe, Vorsitzender des Heimatbundes, ein positives Fazit. Schließlich waren die beiden Veranstaltungen im Dorp auch eine Feuerprobe für den neuen Vorstand und die neuen Vereinsteams. „Der Weihnachtsmarkt ist eine Institution in Lüttringhausen – und wir freuen uns, dass er so gut angenommen wurde.“ Und sogar ein wenig Geld ist in der Vereinskasse übrig geblieben – dieses wolle man spenden, sagt Hoppe. Die Höhe ist allerdings noch unklar.

Am Datum, dem Vorabend des 1. Advent, würde man gern für den Weihnachtsmarkt festhalten. Zumindest 2023 sollen die Buden wieder rund um die Kirche aufgebaut werden. „Wir möchten an dem Erfolgskonzept festhalten, uns aber offenlassen, den Markt zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf die Gertenbachstraße zu verlagern.“ Eine Idee sei es auch, eventuell nur bis zum F(l)air-Weltladen Stände aufzubauen. Denn das Problem in den vergangenen Jahren war der Ausstellerschwund: Immer weniger hatten sich angemeldet.

Für kommendes Jahr will der Heimatbund gezielt Aussteller für den Weihnachtsmarkt ansprechen. Dieses Mal hatten sich 30 angemeldet, allerdings hatte der eine oder andere krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. Auch der Marketingrat kämpfe mit demselben Problem: Für den traditionellen Bauernmarkt gab es zuletzt auch weniger Anmeldungen.

Heimatbund-Büro öffnet ab Januar immer dienstags

Beim ideellen Weihnachtsmarkt auf dem Ludwig-Steil-Platz seien zudem hier und da Dinge aufgefallen, die man 2023 verbessern möchte, sagt Hoppe: Teilweise gab es zu wenig Beleuchtung und Schlaglöcher, in denen sich Wasser sammelte.

Anlaufstelle: Der Heimatbund hat in der Gertenbachstraße 9 eine neue Anlaufstelle – und ist dadurch wieder sichtbarer im Dorp. Geöffnet ist das Büro ab Januar einmal wöchentlich: dienstags von 16 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung: Tel. (01 72) 2 04 21 45.

Hintergrund: Bei den Neuwahlen Ende August haben viele jüngere Lütterkuser Ämter im Heimatbund übernommen. Der 750 Mitglieder starke Verein möchte die Bürger des nördlichsten Stadtteils wieder mehr zusammenbringen – gerade während der Pandemie habe das Zusammensein stark gelitten. „Wir möchten uns mit der neuen Truppe wieder verstärkt für die Belange der Lüttringhauser Bürger einsetzen“, erklärt Hoppe.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen
Nachfrage bei der Rentenberatung ist stark gestiegen

Kommentare