Schulen

Wechselunterricht soll Montag beginnen

Die Kinder der Notbetreuung und Judith Flohr, Leiterin der Grundschule Dörpfeld, freuen sich auf den Wechselunterricht. Foto: Michael Schütz
+
Die Kinder der Notbetreuung und Judith Flohr, Leiterin der Grundschule Dörpfeld, freuen sich auf den Wechselunterricht.

Schulen schauen auf den Inzidenzwert - Ministerium könnte Samstag grünes Licht geben für Rückkehr in die Schule

Von Alexandra Dulinski und Andreas Weber

Remscheid. Wieder einmal ist Flexibilität von Remscheids Schulen gefragt. Die Rückkehr zum Wechselunterricht steht nächste Woche an. Die Pläne dafür stehen überall, Verwirrung herrschte nur über den Starttermin. Ein Schreiben von Arndt Liesenfeld (Fachdienst Schule und Bildung) nach städtischer Rücksprache mit dem NRW-Schulministerium an alle Schul- und OGS-Leitungen brachte gestern Klarheit.

Maßgeblich für die Aufhebung der Beschränkungen ist, dass der Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 165 liegt. Dies wird, wenn die Tendenz in Remscheid positiv bleibt, kommenden Samstag der Fall sein. „Das Ministerium wird in einer Allgemeinverfügung, die im Laufe des 15. Mai ergeht, das Außerkrafttreten der bestehenden Regelungen für Schulen mit Wirkung ab 17. Mai bekanntgeben“, kündigt Arndt Liesenfeldt an. Immer vorausgesetzt, Remscheid rutscht nicht wieder über 165. „Dann müsste die Zählung von vorne beginnen.“

Schulen werden am Samstag per Mail über eine mögliche Schulöffnung informiert

Die Stadt wird die Schulleitungen Samstag per Mail unterrichten. Kommenden Montag könnten sich demnach Schulklassen in A/B-Gruppen wieder sehen. Der Wechselunterricht wird unterschiedlich umgesetzt: Manche Schulen - wie das GBG - werden im Tagesrhythmus wechseln, andere - wie die Sophie-Scholl- bitten die Gruppen wochenweise ins Klassenzimmer. Die langsame Rückkehr in die Normalität ist mit Unterbrechungen versehen.

Der Dienstag nach Pfingsten (25. Mai) ist ein Ferientag, der darauffolgende Mittwoch bei vielen Schulen ein beweglicher Ferientag. Zudem steht mit Fronleichnam (3. Juni) ein weiterer Feiertag an. Auch kommende Woche muss hin- und hergeschoben werden an den weiterführenden Schulen. Nicht nur Nachprüfungen laufen, es ist die Woche des mündlichen Abiturs. Der Freitag ist deshalb zum Beispiel am GBG für den 68 Schüler zählenden Abschlussjahrgang in der Hindenburgstraße reserviert. Der Rest lernt am 21. Mai zuhause. Schulleiter Stephan Döring weiß, dass mit dem Reset manches Stückwerk bleiben wird.

„Aber am Ende freuen wir uns, dass wir die Kinder wiedersehen, denn sie waren seit vor Ostern nicht mehr in der Schule.“ Zum Schreiben von Klassenarbeiten soll die Präsenzzeit nicht genutzt werden. „Bei uns steht das persönliche Miteinander, die Rückkehr ins soziale Leben im Vordergrund.“ Eine Klassenarbeit müsse zwar noch geschrieben werden, sagt Döring, die aber könne auch durch ein „Ersatzformat“ aufgewogen werden.

Lolli-Tests kommen in der Grundschule Reinshagen gut an

An der Grundschule Reinshagen fahren die Kolleginnen zweigleisig. Der Stundenplan muss neu geplant werden, weil die Klassen täglich wechseln. „Gleichzeitig müssen wir die Eltern abfragen, wann die Kinder in die Notbetreuung kommen“, berichtet Schulleiterin Jasmin Steinhaus. „Da ist einiges zu bedenken in kurzer Zeit.“ Die Lehrerinnen seien aber gewohnt, flexibel zu planen. Steinhaus freut sich. Die Lolli-Tests, die in dieser Woche erstmalig von den Kindern genutzt wurden, kommen gut an.

Die Kinder lutschen 30 Sekunden auf einem Wattestäbchen, anstatt ein Stäbchen in ihre Nase zu stecken. „Sie sind sicherer“, fügt Steinhaus hinzu und lobt die gute Zusammenarbeit mit dem Labor, das die Tests auswertet. Durch die Lolli-Tests muss der Unterricht umgestellt werden. Ein neuer Stundenplan muss her. Denn die Schüler dürfen nicht an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in die Schule kommen.

Lolli-Tests funktionieren so: Haben die Kinder an dem Wattestäbchen gelutscht, kommen alle Stäbchen in ein Röhrchen, den Pool. Im Labor wird an demselben Tag der Pool getestet. Sollte ein Kind positiv sein, kann allerdings nicht festgestellt werden, welches der Kinder betroffen ist, dann gilt der gesamte Pool als positiv. Jedes Kind hat für diesen Fall einen Lolli-Test zu Hause.

Grundschule Dörpfeld plant Stundenpläne für möglichen Präsenzunterricht neu

Die Lolli-Tests bedeuten vor allem für die Eltern Stress, sagt Judith Flohr, Leiterin der Grundschule Dörpfeld. „Sie müssen jeden Tag bangen, ob sie ihr Kind zu Schule schicken können oder ob sie eine Alternative brauchen.“ Denn erst spätestens um 6 Uhr morgens nach dem Testtag bekommt sie die Ergebnisse per Mail und SMS zugeschickt. Dann muss sie die Eltern informieren. Flohr geht deshalb davon aus, dass die Anzahl an Kindern, die die Notbetreuung nutzen werden, stark steigen werde.

Weil die Ergebnisse mitunter erst so kurzfristig kommen, dürfen die Kinder nicht an zwei Tagen hintereinander in die Schule kommen. Deswegen müssen auch Flohr und ihr Team die Stundenpläne neu planen. Die Gruppen der Grundschule Dörpfeld sind bis zu den Sommerferien eingeteilt, „in der Hoffnung, dass der Inzidenzwert nicht steigt“, sagt Judith Flohr.

Hintergrund

Am 10. Mai lag die 7-Tages-Inzidenz in Remscheid erstmals seit 23. März unter 165. Bleibt es dabei an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen, geht es für die Schulen aus dem Distanz- in den Wechselunterricht. Abschlussklassen bleiben im Präsenzunterricht. Schüler und Lehrer werden 2x wöchentlich getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Aus für ThyssenKrupp: Über 60 Jobs gefährdet
Cinestar reloaded: Ab sofort gibt es Karten
Cinestar reloaded: Ab sofort gibt es Karten
Cinestar reloaded: Ab sofort gibt es Karten
Wunderschöne Wanderroute vom Wenzelnberg an die Wupper
Wunderschöne Wanderroute vom Wenzelnberg an die Wupper
Wunderschöne Wanderroute vom Wenzelnberg an die Wupper
Lenneper nehmen ihr Oktoberfest fest ins Visier
Lenneper nehmen ihr Oktoberfest fest ins Visier
Lenneper nehmen ihr Oktoberfest fest ins Visier

Kommentare