Gastronomie

Villa Paulus setzt auf digitale Wege

Kai Robert Paulus (v. l.), Joachim Schreiber und Martin Jany freuen sich auf die Öffnung. Foto: Doro Siewert
+
Kai Robert Paulus (v. l.), Joachim Schreiber und Martin Jany freuen sich auf die Öffnung.

Ein neues Konzept soll den Start Mitte Juni ermöglichen – In der Innengastronomie, so planen die Betreiber

Von Alexandra Dulinski

Remscheid. Die Betreiber der Villa Paulus an der Schüttendelle stehen in den Startlöchern. „Es fühlt sich wie eine Neueröffnung an“, sagt Inhaber Kai Robert Paulus. Denn in den vielen Monaten des Lockdowns haben er und Mitinhaber Joachim Schreiber sowie Geschäftsführer Martin Jany einiges in der Villa umgemodelt.

Zwar ist die Außengastronomie jetzt wieder erlaubt, öffnen wollen die Betreiber aber erst, wenn die Innengastronomie in Remscheid wieder an den Start geht – zu unstet ist das bergische Wetter. Und Vorlaufzeit brauchen die Betreiber. Sie planen den Start am 18. Juni. „Wir gehen stark davon aus, dass wir Mitte Juni wieder Gäste im Haus begrüßen dürfen“, sagt Joachim Schreiber.

Reservierungen tätigen und Menü bestellen - Das geht in der Villa Paulus nun online

Und dann dürfen sich die Gäste auf ein völlig neues Konzept freuen: Die Villa Paulus wird digital. Nicht nur sollen Reservierungen online direkt möglich sein – zuvor musste Martin Jany jede Reservierung einzeln bestätigen. Jetzt kennt das Programm die Anzahl an Tischen und Sitzplätzen und ordnet die Gäste direkt zu.

Auch können diese schon im Voraus ihr Menü bestellen. Das erleichtert den Gastwirten die Planung. „Für die Küche ist es planbarer, wenn ich am Tag vorher weiß, was wann fertig sein muss“, sagt Paulus – gerade bei Geschäftsessen oder großen Gruppen.

Ich kann ganz ohne Kellnerkontakt bestellen.

Kai Robert Paulus, Inhaber

Per Smartphone bestellen –das geht auch über einen QR-Code, der an jedem Tisch angebracht sein wird, berichtet Jany. Die Speisekarte ist so mit dem Handy aufrufbar, die gewünschte Mahlzeit kann vom Handy aus bestellt und Speisen oder Getränke per Klick nachgeordert werden. „Ich kann ganz ohne Kellnerkontakt bestellen“, sagt Kai Robert Paulus. Gerade in der Pandemie könne er so auch ängstlicheren Gästen gerecht werden. „Ich kann aber auch ganz klassisch den Service genießen“, betont er. Ganz nach dem Motto: Alles kann, nichts muss. Auch spontan können Gäste weiterhin vorbeikommen.

Sechs Luftreinigungsgeräte sorgen in den Innenräumen der Villa für ausreichend Luftaustausch. Die Terrasse wurde vergrößert, ein Plateau bekommt in den kommenden zwei Wochen noch einen neuen Bodenbelag. Im Freien stehen den Gästen somit mehr Plätze zur Verfügung als früher. Infrarotgasstrahler beheizen die Außenfläche, eine Markise und ein Regenrollo sollen den Außenbereich künftig schützen. Rund 90 000 Euro hat das Team in die Neuerungen investiert, ein großer Teil wurde vom Bund gefördert.

Gastronome nehmen Neueröffnung als Testtage für das Konzept

Haben die Betreiber früher sieben Tage in der Woche gearbeitet, sind der Mittwoch und der Donnerstag jetzt als Ruhetage geplant. Dafür wollen die Inhaber aber sonntags durchgehend öffnen. „Wir wollen die English Tea Time ausprobieren oder Bergische Waffeln anbieten“, sagt Joachim Schreiber.

Die beiden Tage vor der Neueröffnung, also 16. und 17. Juni, wollen Schreiber, Paulus und Jany nutzen, um einen Testlauf durchzuführen. Dann müssen sie die Technik testen, das Team muss wieder reinkommen. „An dem Tag dürfen wir Fehler machen. Wir hoffen, dass alle Schnittstellen funktionieren“, sagt Paulus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Geldautomat in Lennep gesprengt: Verdacht auf TNT
Geldautomat in Lennep gesprengt: Verdacht auf TNT
Geldautomat in Lennep gesprengt: Verdacht auf TNT

Kommentare