Neu angelegte Schutzstreifen

Verbandschef kritisiert Radfahrstreifen in Lüttringhausen

Die Radwege in Lüttringhausen sorgen für Kritik. Foto: RK
+
Die Radwege in Lüttringhausen sorgen für Kritik.

Burkhard Stork, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes, kritisiert neu angelegte Schutzstreifen für Fahrradfahrer in Lüttringhausen.

Remscheid. „Ich halte das schlicht für illegal“, äußert sich der Chef der Interessenvertretung auf Twitter angesichts einer Szene auf der Lindenallee: „Schutzstreifen dürfen nur ausnahmsweise von Kfz überfahren werden, egal ob Radfahrende da sind oder nicht.“

Das wünschen sich Radfahrer für Remscheid

In Lüttringhausen sei ein „Nichtbefahren überhaupt nicht möglich. Folglich kann die Straße legal nicht mit Kfz befahren werden.“ Auch der ADFC übte bereits Kritik an den neuen Fahrrad-Streifen in Lüttringhausen und Lennep. Sie sollen Radfahrer schützen und insbesondere dafür sorgen, dass Autofahrer Fahrräder innerorts mit einem Abstand von mindestens 1,5 Metern überholen. Doch, erklärte der ADFC gegenüber dem RGA. Allein in Lennep und Lüttringhausen gebe es mindestens 75 Verstöße gegen alle möglichen Verordnungen. Die seien daran Schuld, „dass Fahrradfahren in Remscheid keinen Spaß macht“. -ric-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
So baut die Stadt Remscheid ihre Online-Dienstleistungen aus
So baut die Stadt Remscheid ihre Online-Dienstleistungen aus
So baut die Stadt Remscheid ihre Online-Dienstleistungen aus

Kommentare