Prozess

Vater gesteht sexuellen Missbrauch seiner Töchter

Das Landgericht in Wuppertal.
+
Das Landgericht in Wuppertal.

Die Anklage geht von mehr als 60-fachen Missbrauch aus, überwiegend ab 2017 zu Lasten der älteren Tochter.

Von Dirk Lotze

Remscheid. In einem Prozess um jahrelangen, sexuellen Missbrauch zweier minderjähriger Schwestern in Remscheid hat der angeklagte Vater (39) die Taten gestanden. Vor den Richterinnen und Richtern im Landgericht Wuppertal äußerte sich der Mann Freitag umfassend zu allen Vorwürfen. Damit ersparte er den Geschädigten einen Großteil der Befragung im Zeugenstand. Die ältere Tochter ist volljährig, die Jüngere ist weiter im Jugendlichenalter.

Während der Anklagte sprach, hatte das Gericht zum Schutz der Töchter die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Die Anklage geht von mehr als 60-fachen Missbrauch aus, überwiegend ab 2017 zu Lasten der älteren Tochter. Ein Großteil der Taten habe sich im Kinderzimmer ereignet, während das Elternpaar eine Trennungsphase durchlief. Ein einzelner Vorwurf bezieht sich auf das Jahr 2009. Damals war die ältere Tochter sieben Jahre alt. Der Vater habe sie gefragt, ob sie wisse, „wie man Kinder macht“. Kurz darauf habe er eine Vergewaltigung begonnen. Die letzte Tat, laut Anklage gegen die jüngere Tochter, soll von Anfang 2019 datieren.

Der Anwalt des Mannes informierte unsere Zeitung, dass sein Mandant kurz nach diesem Zeitpunkt für längere Zeit ins Ausland gegangen war, ohne dass ein Strafverfahren gegen ihn lief. Zur Anzeige durch die ältere Tochter sei es nach seiner Rückkehr nach Deutschland gekommen, Ende 2020. Der Angeklagte habe eine Vorgeschichte mit Alkohol- und Drogenkonsum.

Der Prozess wird fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau

Kommentare