Oldtimer-Tour

Ururenkelin von Eiffel unterstützt „Six Bridges Rally“

Vom Bergischen aus betrachtet ist die Ponte Dom Luiz Il in Portugal der entfernteste Ort der „Six Bridges Rally“ mit 6000 Kilometern Länge.
+
Vom Bergischen aus betrachtet ist die Ponte Dom Luiz Il in Portugal der entfernteste Ort der „Six Bridges Rally“ mit 6000 Kilometern Länge.

Myriam Larnaudie-Eiffel übernimmt Schirmherrschaft für Oldtimer-Tour zu sechs Rundbogenbrücken.

Von Philipp Müller

Timm Kronenberg (rechts) und Marc Baehr haben die Tour im vergangenen Herbst geplant und selbst abgefahren.

Remscheid. Der Bentley von Arnold Schulze aus dem Jahr 1950 hat schon an der Rallye Paris-Peking teilgenommen. Bis jetzt sind Fahrzeug und Lenker die prominentesten Teilnehmer der „Six Bridges Rally“. Sie führt die bereits 18 angemeldeten Teilnehmerteams zu sechs Großrundbogenbrücken, sie sich gemeinsam um den Status als Weltkulturerbe der Unesco bewerben. Los geht es dann am 11. September im Müngstener Brückenpark, dort ist 15 Tage später auch das Ziel.

Organisiert wird die Tour von der Six Bridges Rally UG. Dahinter verbergen sich Marc Baehr und Timm Kronenberg, die im vergangenen Jahr die rund 6000 Kilometer bereits abgefahren hatten. Zuletzt konnten die beiden mit Myriam Larnaudie-Eiffel die Ururenkelin von Gustave Eiffel gewinnen, um neben Solingens OB Tim Kurzbach die Schirmherrschaft über die Tour zu übernehmen. Die Teilnehmer werden die Madame Eiffel bei einer Party in einem Schlossgelände bei Bordeaux auch selbst kennenlernen können.

Gustave Eiffel, der Architekt des Wahrzeichens von Paris, hatte zwei der sechs Rundbogenbrücken konstruiert. Auch davon erhoffen sich die Bewerberstädte um das Kulturerbe einen Schub bei der Unesco.

Remscheid: Bewerbung der Müngstener Brücke als Weltkulturerbe

Was die Organisatoren bei ihrer Vortour erlebt hatten, das wird sich in einem Roadbook zur „Six Bridges Rally“ wiederfinden. „Das erhalten alle Teilnehmer aber erst eine Stunde vor dem Start“, erzählt Marc Baehr bei der Präsentation der Strecke. In der Rallye-Handreichung werden auch Aufgaben formuliert sein, die die Teilnehmer erfüllen sollen. „Das ist aber kein Muss“, betont Kronenberg.

Je größer die Zahl der Teilnehmer, je größer könne auch die Unterstützung für die Bewerbung der Müngstener Brücke als Weltkulturerbe sein, erklärt Joachim Radtke vom Stadtmarketing Solingen. Daher unterstütze die Stadt die Rallye auch und werde jetzt kräftig für sie werben.

„Fünf Teams aus Solingen und Remscheid haben sich bereits angemeldet.“

Marc Baehr, Six Bridges Rallye

Für die Anmeldegebühr von 333 Euro (siehe unten) bekommen die Teilnehmer eine Startnummer für die Türen des Autos und den großen Rally-Aufkleber. Übernachtungen müssen selbst organisiert werden und um technische Unterstützung zu erhalten, raten Kronenberg und Baehr zu einem europaweit geltenden Schutzbrief für die Fahrzeuge.

Ob Auto oder Motorrad genutzt wird, das ist eigentlich egal. Nur älter als 20 Jahre sollte das Fahrzeug sein. Denn das Ganze sei als Oldtimer-Rallye gedacht, sagt Kronenberg.

Weil Werbung für das Kulturerbe gemacht werden soll, ist es ausdrücklich erwünscht, wenn die Teilnehmer etwa in sozialen Netzwerken viel davon berichten, wie es ihnen auf der Tour ergeht. Uli Preuss, Botschafter des Friedensdorfs International, will zugleich auch für die Hilfsorganisation trommeln. Zusammen mit Jürgen Beu wird Preuss mit einem Fiat Spider teilnehmen. „Fünf Teams aus Solingen und Remscheid haben sich bereits angemeldet“, berichtet Baehr. Dazu eins Hamburg und eins aus Süddeutschland. Doch jetzt gehe es darum, Teilnehmer aus ganz Europa zu finden, betont Kronenberg. Denn die Rallye soll auch den Gedanken eines freien Europas unterstützen. Daher ist er zufrieden, dass es bereits Teilnehmer aus der Schweiz, Frankreich und Italien gibt. Diese könnten zu einem späteren Zeitpunkt in die Rallye einsteigen und nur eine Teilstrecke mitfahren. Das alles solle jetzt bis zum Anmeldeschluss Ende Juli wachsen.

Six Bridges Rally

Termin: 11. bis 26. September 2021.

Länge: 6000 Kilometer mit sechs Stationen.

Sechs Brücken: Ponte San Michele, Italien; Viaduc du Viaur, Frankreich; Viaduc de Garabit, Frankreich; Ponte Pia Maria, Portugal: Ponte Dom Luiz Il, Portugal und die Müngstener Brücke, Deutschland.

Anmeldung: Zum Preis von 333 Euro, Teilstrecke 222 Euro, können sich Teams mit mindestens zwei Personen dort anmelden: https://sixbridges-rally.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt
Gruppe Überflutungshilfe wird von zahlreichen Spendern unterstützt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare