Niederlassung

Tüv Rheinland schließt, Tüv Nord nicht

Wie andere Prüfstellen des Tüv Rheinland hat auch die in Lennep seit Mitte Juni geschlossen. Anders, als die in Solingen zum Beispiel, wird sie aber nicht wiedereröffnet. Der Tüv gibt seinen einzigen Standort in Remscheid auf, er rechnet sich nicht mehr für das Unternehmen. Foto: Roland Keusch
+
Wie andere Prüfstellen des Tüv Rheinland hat auch die in Lennep seit Mitte Juni geschlossen. Anders, als die in Solingen zum Beispiel, wird sie aber nicht wiedereröffnet. Der Tüv gibt seinen einzigen Standort in Remscheid auf, er rechnet sich nicht mehr für das Unternehmen.

Konkurrenzsituation sorgt für mangelnde Auslastung – Mitarbeiter behalten ihre Jobs.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Von der Schließung des Standortes des Tüv Rheinland in Lennep ist die Tüv-Prüfstelle in der Kipperstraße nicht betroffen. Darauf weist deren Betreiber Thorsten Pohl hin. Pohl gehört mit seinem Unternehmen zum Tüv Nord und bietet weiterhin Hauptuntersuchungen für Kraftfahrzeuge an.

Artikel vom 3. August 2020

Remscheid. Der Tüv Rheinland gibt seine Prüfstelle für Fahrzeuge in Lennep auf. Die Niederlassung, in der derzeit wie in anderen Tüv-Stützpunkten keine Fahrzeuguntersuchungen durchgeführt werden, werde nicht wiedereröffnet, bestätigt Wolfgang Partz, Pressesprecher Mobilität beim Tüv Rheinland: „Unser Mietvertrag läuft noch bis Ende Februar und wird darüber hinaus nicht verlängert.“

Grund dafür seien zum einen ein Besitzerwechsel bei Grundstück und Immobilie, zum anderen und vor allem aber die Ertragssituation der Station, sagt Partz: „Der Standort war für uns nicht mehr lukrativ.“ Das habe vor allem am mangelnden Kundenzuspruch gelegen, anders als andere Standorte in der Region sei der in Lennep meist nicht ausgelastet gewesen.

Viele Fahrzeughalter lassen die Hauptuntersuchung (HU) inzwischen in der Werkstatt ihres Vertrauens durchführen. Zudem haben sich in den vergangenen Jahren weitere Anbieter der alle zwei, bei Neufahrzeugen nach drei Jahren vorgeschriebenen Untersuchung etabliert, wie die Dekra oder die Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS). „Dieser Konkurrenzsituation waren wir offensichtlich nicht mehr gewachsen“, sagt Partz.

„Für viele ist der Tüv eine Institution.“
Pressesprecher Wolfgang Partz

Dass in der Lenneper Tüv-Station aktuell keine Fahrzeuguntersuchungen angeboten werden, hat mit dieser Situation allerdings nichts zu tun. Vielmehr würden die Prüfer für Führerscheinprüfungen eingesetzt, sagt Wolfgang Partz. In diesem Bereich gebe es zurzeit einen gewissen Rückstand, der nun aufgearbeitet werde. Zeitweise gab es im Bereich des Tüv Rheinland mehr als 21 000 unerledigte Führerscheinprüfungen: „Da mussten wir Prioritäten setzen.“

Und das nicht nur in Remscheid. Auch der Tüv-Standort in Solingen ist seit Mitte Juni geschlossen, auch hier nehmen die Mitarbeiter Führerscheinprüfungen ab statt Autos zu untersuchen. Das habe seine Ursache in der aktuellen Pandemie, heißt es beim Tüv.

Die Fahrlehrer im Bergischen glauben hingegen eher an ein hausgemachtes Problem, es gebe schlicht zu wenig Prüfer. Schließlich habe in der Zeit, als keine Prüfungen abgenommen werden konnten, zumeist auch der Fahrschulbetrieb geruht. Außerdem gab es auch lange vor Corona zum Teil lange Wartezeiten für Führerscheinprüfungen.

Während die Solinger Prüfstelle aber in einigen Wochen die Arbeit wieder aufnehmen soll, bleibt die Lenneper nun dauerhaft geschlossen. Die Mitarbeiter behalten trotz der Schließung übrigens alle ihre Jobs, versichert Wolfgang Partz: „Die werden entweder zukünftig im Führerschein-Bereich eingesetzt oder gehen zu anderen Prüfstellen in der Umgebung.“

Schließe der Tüv Rheinland eine Niederlassung, sorge das oft für Aufsehen, sagt der Pressesprecher: „Für viele ist der Tüv eine Institution und eine wichtige Anlaufstelle.“ Dabei sei die Versorgung der Remscheider dadurch nicht gefährdet.

Betroffenen Kunden empfiehlt der Tüv, eine der umliegenden Prüfstationen aufzusuchen, zum Beispiel in Solingen, in Wuppertal oder im oberbergischen Wipperfürth, wo der Tüv Rheinland erst vor einigen Jahren eine neue Niederlassung gebaut hatte. Zudem sind die Kooperationen des Unternehmens mit Werkstätten und Autohäusern, also HU-Termine dort vor Ort, nicht von der Schließung des Standortes betroffen.

Standpunkt: Nutzen statt vermissen

sven.schlickowey@rga-online.de

Ein Kommentar von Sven Schlickowey 

Der Tüv in Lennep schließt. Das ist zunächst einmal keine Katastrophe, denn dank der zahlreichen Werkstätten, die einen entsprechenden Service anbieten, und der Prüfstellen anderer Anbieter bleiben auch danach noch Dutzende Möglichkeiten, in Remscheid an die begehrte Plakette zu kommen. Aber es ist eben auch eine Institution mehr, die Remscheid verlässt. Wenn Post- oder Bank-Filialen schließen, der kleine Lebensmittelladen an der Ecke aufgibt, der Bäcker nebenan dichtmacht oder wie jetzt der Tüv geht, ist das Bedauern oft groß. Die Ursache solcher Schließungen ist aber oftmals auch die gleiche, nämlich sinkende Umsätze und Besucherzahlen. 

Wenn immer mehr Menschen online banken, ihre Brötchen beim Discounter kaufen und ihr Auto zur Hauptuntersuchung in die Werkstatt geben, hat das eben Folgen. Fühlt sich unangenehm an, ist aber so. Wer verhindern will, dass Angebote vor Ort einfach verschwinden, kann vor allem eines machen: sie nutzen. Das gilt übrigens auch für Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomie. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare