KOD und Gesundheitsamt kooperieren

Arbeit der Teststellen gilt als unauffällig

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wird das Ordnungsamt die Remscheider Teststellen aufsuchen – und das nicht mehr nur auf „Zuruf“. Foto: Roland Keusch
+
In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wird das Ordnungsamt die Remscheider Teststellen aufsuchen – und das nicht mehr nur auf „Zuruf“.

Im Februar beschlagnahmte die Kripo Datenträger und Unterlagen in zwei Remscheider Corona-Testzentren. Der Vorwurf lautet auf Betrug.

Insgesamt gilt die Arbeit der Teststellen jedoch als unauffällig. Das geht aus der Antwort der Stadt auf eine Anfrage der CDU hervor, die am Donnerstag zum Thema in der Politik wird. Danach liegen der Stadt lediglich 30 Beschwerden vor. -ric-

Artikel vom 3.2.2022

Teststellen: Stadt nimmt schwarze Schafe ins Visier

Die Stadt Remscheid wird kurzfristig die Teststellen im Stadtgebiet kontrollieren.

Von Timo Lemmer

Remscheid. Die Stadt hat sich vorgenommen, die öffentlichen Teststellen auf ihrem Gebiet unter die Lupe zu nehmen. Das bestätigte Roland Hülsmann im RGA-Gespräch. Der Leiter des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) kündigte an, dass die Überprüfung der Testzentren in Kürze startet: „Der Wunsch ist, alle Teststellen zu kontrollieren. Es muss aber machbar sein. Wir wollen kurzfristig damit beginnen.“

Hülsmann war am Donnerstagvormittag gerade aus einem erneuten Onlinetreffen mit dem Gesundheitsamt gekommen, als er eine RGA-Anfrage bestätigte: „Seit ein, zwei Wochen sind wir mit dem Gesundheitsamt im Austausch.“ Klar sei, dass die Kontrollen gerade zu Beginn in gemischten Teams stattfinden sollen – zunächst werden wohl je zwei Mitarbeiter von KOD und Gesundheitsamt gemeinsam ausrücken und unangekündigt kontrollieren. Das Spektrum dessen, was überprüft werden müsse, sei umfangreich und umfasse eben auch medizinische Aspekte, die Zusammenarbeit sei wichtig. Hülsmann: „Wir klären gerade final, wie wir am besten gezielt vorgehen können.“

Berufen werde man sich auf die Genehmigung, die den Teststellen ausgestellt wurde: Was steht drin, und wird auch alles eingehalten? Das bedeute, dass zum einen auf Hygiene und verwendetes Material geachtet werde, aber auch darauf, ob das eingesetzte Personal entsprechend geschult ist und einwandfrei arbeitet. Wenn die KOD-Mitarbeiter nach einer Anlaufphase die notwendige, medizinische Expertise erworben haben, will das KOD auch alleine kontrollieren.

Die 21 Teststellen sollen systematisch begutachtet werden

Die Stadt führt derzeit 21 zugelassene, öffentliche Teststellen. Zunächst schweben Hülsmann vier Termine vor, an denen die gemischten Teams mehrere Teststellen abklappern. Über einige davon gab es immer mal wieder Beschwerden. Solchen Beschwerden, die bei der Stadt landeten, sei man auch bislang immer mal wieder nachgegangen, sagt Hülsmann. Jetzt soll die Arbeit aber systematisch erfolgen.

Das sind die Teststellen in Remscheid.

Auch Experten zweifelten häufiger an, dass alle Teststellen, die einmal eine Genehmigung erhalten hatten, zuverlässig arbeiten. Dr. Volker Peinke, als Impfarzt, Helfer im Gesundheitsamt oder Schulungsleiter für Corona-Tester tief im Thema, sagt: „Unter den Testzentren gibt es sicherlich gute, gar keine Frage. Aber es gibt auch solche, von denen ich nicht überzeugt bin.“

Auf die Qualität der verwendeten Tests sowie die Technik der durchführenden Personen komme es maßgeblich an. „Von einem professionellen Testzentrum erwarte ich, dass es nicht nur den Naseneingang kitzelt. Das kann jeder Bürger auch selbst. Der beste Test führt durch die Nase in den Rachenraum.“

Was die Qualität der verwendeten Tests angeht, verweist der Experte auf eine Liste des Paul-Ehrlich-Instituts des Bundes. Wie berichtet, hatte zuletzt auch die CDU eine Anfrage zu den Kontroll- und Qualitätsstandards der Teststellen an die Verwaltung gestellt.

Standpunkt: Vertrauen ist gut

Ein Kommentar von Timo Lemmer

timo.lemmer@rga.de

Es mutet schon skurril an: War ein Testzentrum einmal zugelassen – und die Hürden waren gerade im Bereich der Mitarbeiter-Schulung nicht allzu hoch, wie Experten bescheinigen –, waren weitere Kontrollen die Ausnahme. Skurril ist das erstens, weil Tests ein wesentlicher Baustein in der Pandemie-Bekämpfung sein sollten und sein sollen, und offizielle Tests zumindest zeitweise in vielen Lebensbereichen obligatorische Zugangsberechtigung waren oder noch sind. Skurril zweitens auch, weil sich mit Testzentren gutes Geld verdienen lässt. Die den Tests zugedachte Rolle und das den Teststellen entgegengebrachte Vertrauen werden aber weit verfehlt, wenn die durchgeführten Tests nicht zuverlässig sind, weil Material oder Mensch – die beiden Knackpunkte eines validen Coronatests – unwissentlich oder wissentlich ungenau arbeiten. Insofern ist es erfreulich, wenn die Teststellen nun einmal im laufenden Betrieb überprüft werden. Das kommt dann nicht nur den Bürgern, sondern auch der deutlichen Mehrzahl der Teststellen selbst zugute: Die meisten nämlich arbeiten sauber und gewissenhaft. Sie leiden aber unter Erzählungen, die die schwarzen Schafe verursachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Frau verliert Kontrolle über Pkw und rammt mehrere Ausstellungsfahrzeuge
Frau verliert Kontrolle über Pkw und rammt mehrere Ausstellungsfahrzeuge
Frau verliert Kontrolle über Pkw und rammt mehrere Ausstellungsfahrzeuge
RE 47: Von Remscheid nach Düsseldorf im Stundentakt
RE 47: Von Remscheid nach Düsseldorf im Stundentakt
RE 47: Von Remscheid nach Düsseldorf im Stundentakt
Der Ausbildungsmarkt in Remscheid ist Geschichte
Der Ausbildungsmarkt in Remscheid ist Geschichte
Der Ausbildungsmarkt in Remscheid ist Geschichte
Busfahrplan: Das ändert sich ab Sonntag
Busfahrplan: Das ändert sich ab Sonntag
Busfahrplan: Das ändert sich ab Sonntag

Kommentare