Polizei warnt

Taxifahrer bewahrt Seniorin aus Remscheid vor Trickbetrug

Beinahe täglich kommt es im Bergischen Städtedreieck zu Anrufen durch
Trickbetrüger, die sich als Polizeibeamte, Krankenhausmitarbeiter 
oder Bankangestellte ausgeben, um sich durch Vortäuschen von 
tragischen Unfällen, lebensbedrohlichen Krankheiten im familiären 
Umfeld oder aber auch vermeintlichen Betrugsmaschen in Bankfilialen 
das Vertrauen der Opfer erschwindeln und sich Bargeld oder 
Wertgegenstände aushändigen lassen.
+
Beinahe täglich kommt es im Bergischen Städtedreieck zu Anrufen durch Trickbetrüger, die sich als Polizeibeamte, Krankenhausmitarbeiter oder Bankangestellte ausgeben, um sich durch Vortäuschen von tragischen Unfällen, lebensbedrohlichen Krankheiten im familiären Umfeld oder aber auch vermeintlichen Betrugsmaschen in Bankfilialen das Vertrauen der Opfer erschwindeln und sich Bargeld oder Wertgegenstände aushändigen lassen.

Ein Mann versuchte am Donnerstag bei einer Seniorin eine hohe Geldsummer zu erbeuten.

Remscheid. Ein Versuch eines Betrügers, das Geld einer Seniorin zu erbeuten, blieb dank eines aufmerksamen Taxifahrers erfolglos. Das teilte die Polizei mit.

Die Seniorin wurde gegen 12 Uhr von einem unbekannten Mann angerufen, der ihr mitteilte, dass ihre Tochter schwer erkrankt in
Solingen in einem Krankenhaus liege und eine sehr kostenintensive Behandlung nötig sei. Um den Geldforderungen nachzukommen, begab sich die Remscheiderin auf die Straße und beabsichtigte mit einem Taxi zur nächsten Bankfiliale zu fahren. Laut Polizei wurde ein Taxifahrer bei den Schilderungen seines Fahrgastes stutzig und fuhr die Seniorin zur Polizeiwache.

Die Polizei rät dazu, solche Telefonate zu beenden und die Polizei unter der Notrufnummer 110 zu informieren.

Die Verbraucherzentrale warnt vor unberechtigten Inkasso-Schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Gute Nachricht für das Allee-Center: Schuhe Kämpgen kommt
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Zusammenstoß: Frau muss leicht verletzt ins Krankenhaus
Corona: Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Corona: Temporäres Impfzentrum erhält Nachschub aus Wuppertal
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht
Führerscheine aus Papier werden schrittweise umgetauscht

Kommentare