Spielzeit 2021/2022

Sven Graf: „Operette geht in Remscheid immer“

Sven Graf (l.) schaut bei der Konzertkasse vorbei, in der sich Pia Bergjojann (2.v.l.) und Ute Michel um die Wünsche der Besucher kümmern. Foto: Peter Klohs
+
Sven Graf (l.) schaut bei der Konzertkasse vorbei, in der sich Pia Bergjojann (2.v.l.) und Ute Michel um die Wünsche der Besucher kümmern.

Theaterkasse startete gestern mit dem Kartenvorverkauf.

Von Peter Klohs

Remscheid. Das Teo Otto Theater fiebert dem Beginn der Spielzeit 2021/22 entgegen, die am 1. September mit dem 1. Philharmonischen Konzert der Bergischen Symphoniker eröffnet wird. Bereits am gestrigen Dienstag öffnete die Konzertkasse zum Vorverkauf. Und wie gewohnt war der Andrang von Kulturliebhabern, die gerne eine oder mehrere Veranstaltungen im ersten Theater am Platze besuchen würden, enorm. Für alle Veranstaltungen bis zum 30. November konnten vorab Karten geordert werden.

Sven Graf, künstlerischer Leiter des Hauses, erläuterte in Abwesenheit des stressbedingt verhinderten Geschäftsführers Lutz Heinrichs das Konzept des Theaters. „Nach den neuesten Coronabestimmungen dürften wir alle Veranstaltungen vor vollem Haus durchführen, solange alle Besucher die 3-G-Vorgaben erfüllen, also getestet, genesen oder geimpft sind. Aber das machen wir nicht. Wir bleiben dabei, dass jede zweite Sitzreihe entfernt worden ist, die Gäste also reichlich Beinfreiheit genießen können. Wir verzichten dafür auf den Abstand nebeneinander. Von den 660 Plätzen, die im Haus zur Verfügung stehen, können wir so genau 244 besetzen. Natürlich dürfen die Besucher während der Veranstaltung die Maske aufbehalten, Pflicht ist es allerdings nicht. Ich kann noch erwähnen, dass wir unsere Lüftungsanlage gerade noch einmal zertifiziert haben. Sie entspricht allen Anforderungen.“

In der Schlange vor der Konzertkasse warten beinahe 20 Interessierte darauf, dass sie an der Reihe sind. Horst Mahnke hat zwei Karten für die Operettengala am 7. November bestellt. „Ich mache das lieber persönlich“, sagt der Senior, „da hat man noch Kontakt mit Menschen.“ Obwohl die Bestellung der Tickets auch online bestens funktioniert, handeln viele ältere Kulturinteressierte nach dem gleichen Motto.

Für die Operettengala wurden mit am meisten Karten im Vorverkauf erworben

Wie Sven Graf erklärt, ist die Operettengala eines der Konzerte, für die die meisten Karten im Vorverkauf erworben wurden. „Operette geht in Remscheid gut“, sagt er, „aber auch ‚Spatz und Engel’, die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich und ‚Tod auf dem Nil’ nach Agatha Christie werden stark nachgefragt.“

Eine Dame kommt mit enttäuschtem Blick von der Kasse. „Jetzt habe ich über eine Stunde angestanden“, sagt sie, „und dann fällt die Veranstaltung aus.“ Bevor sie traurig von dannen ziehen kann, kümmert sich Sven Graf um sie und drückt ihr einen Prosecco in die Hand. „The Tap Pack sollten am 4. November hier auftreten“, weiß er. „Sie haben gestern abgesagt, was verständlicher wird, wenn man weiß, dass das Ensemble aus Australien kommt.“

Pia Bergjojann und Ute Michel kümmern sich an der Konzertkasse darum, dass alle Interessierten Karten für ihre Lieblingsveranstaltung bekommen. Tickets kann man online ordern.

teo-otto-theater.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?

Kommentare