Freizügig

„Oben ohne“ wird im Freibad Eschbachtal noch toleriert

Adieu Bikini-Oberteil: Obenrum freimachen wird im Freibad toleriert. So auch ein Burkini. Fotografieren ist aber tabu.
+
Adieu Bikini-Oberteil: Obenrum freimachen wird im Freibad toleriert. So auch ein Burkini. Fotografieren ist aber tabu.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Eigentlich ist Oben-ohne für Frauen im Freibad Eschbachtal nicht erlaubt. Sportamtsleiter rechnet aber mit einem politischen Vorstoß wie in anderen Städten.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Bei heißen Temperaturen dürfen sich die Frauen und Männer ab sofort obenrum im Göttinger Freibad freimachen - aber nur am Wochenende. Nach einer hitzigen Debatte hat sich der dortige Sportausschuss zuletzt auf diese Lösung geeinigt.

Anlass war ein Vorfall aus dem August 2021: Eine Frau soll aus dem Göttinger Badeparadies Eiswiese geworfen worden sein, weil sie ihr Bikinioberteil abgelegt hatte. Der Bademeister kannte kein Pardon - und verhängte sofort Hausverbot. Denn blanke Brüste seien laut Badeordnung nicht erlaubt. Das schlug Wellen: Die Initiative „Gleiche Brust für alle“ und das Göttinger Frauenforum schalteten sich ein. Man forderte freie Wahl der Badekleidung - und zwar für alle Geschlechter. Mit Erfolg. Auch Siegen und Hamburg Eimsbüttel wollen nachziehen.

So wird in Remscheid mit dem Thema Oben-ohne umgegangen

Im Remscheider Freibad Eschbachtal drücken die Schwimmmeister Dennis Halbach und Marc Ottenströer bei der Oben-ohne-Frage beide Augen zu. „Die Kollegen tolerieren es“, sagt Sportamtsleiter Martin Sternkopf. Auch wenn es eigentlich nicht erlaubt sei. Im Wasser schon mal gar nicht. Aber wie sollte das knappe Personal vor allen an Hitzetagen mit 1500 Besuchern kontrollieren, ob sich eine Frau ohne Bikini-Oberteil auf der Liegewiese sonnt?

Heißester Tag des Jahres: Um 14 Uhr macht das Freibad die Schotten dicht

Es sei aber auch ein durchaus heißes Thema, meint Sternkopf. „Ich finde es ja gut, wenn man offensiv denkt. Aber genau das lockt auch wieder diejenigen an, die mal gucken wollen.“ Dennoch versuche das Team, die Toleranzgrenze groß zu halten. So werde auch ein Burkini toleriert. Vor sechs Jahren rückte diese Diskussion über die Ganzkörper-Badebekleidung von Frauen bereits in den Fokus. Aber: „Das haben wir hier so gut wie nie“, sagt Martin Sternkopf.

Er wartet quasi jeden Tag auf den ersten politischen Antrag „pro oben ohne“. Denn das Thema macht in der Badeszene derzeit deutschlandweit die Runde. „Das wird kommen“, ist er sich sicher.

Fotografieren ist verboten

Die Netiquette ist grundsätzlich ein großes Thema in einem Freibad, einem Areal, auf dem viele Menschen viel Haut zeigen. Was durchaus eine intime Geschichte ist. Daher ist auch das Fotografieren im Freibad verboten. Seit geraumer Zeit hängen daher Schilder im ältesten Binnenfreibad Deutschlands, unter anderem am Bademeisterhäuschen. Stichpunkt: Persönlichkeitsrechte.

Aber auch hier gelte: Einige wenige Augen können nicht das komplette mehrere Tausend Quadratmeter große Areal im Blick behalten. Und natürlich nicht kontrollieren, was unterm Badetuch passiert. Aber: „Wir passen natürlich auf“, betont Sternkopf. Gerade, weil auch viele Familien ins Freibad kommen.

Die Hausordnung werde ohne Wenn und Aber durchgesetzt. „Das geht nicht anders, sonst hat man nur Theater.“ Wenn Streit ausbricht oder die Fäuste fliegen - was selten passiert, aber die Sonne erhitzt ja schon mal das Gemüt -, greift das Personal durch. Denn Respekt wird im Freibad Eschbachtal groß geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mordkommission ermittelt: 29-Jähriger bei Attacke schwer verletzt
Mordkommission ermittelt: 29-Jähriger bei Attacke schwer verletzt
Mordkommission ermittelt: 29-Jähriger bei Attacke schwer verletzt
Für den Standort erhält Am Stadtpark eine 1+
Für den Standort erhält Am Stadtpark eine 1+
Für den Standort erhält Am Stadtpark eine 1+
Alleestraße: Früher Glanz und Gloria, heute Sanierungsgebiet
Alleestraße: Früher Glanz und Gloria, heute Sanierungsgebiet
Alleestraße: Früher Glanz und Gloria, heute Sanierungsgebiet
Alt-Remscheid ist der Hotspot der Szene und Genüsse
Alt-Remscheid ist der Hotspot der Szene und Genüsse
Alt-Remscheid ist der Hotspot der Szene und Genüsse