Stand-up-Truppe RebellComedy kommt

„Comedy wandelt schmerzhafte Themen in Lachen um“

Ususmango ist Mitgründer der RebellComedy. Foto: Stefanie Päffgen
+
Ususmango ist Mitgründer der RebellComedy.

RebellComedy tritt beim „Liebe und Musik Open Air Festival“ auf.

Das Gespräch führte Melissa Wienzek

Ususmango, was ist RebellComedy genau?

Ususmango: RebellComedy ist eine Stand-up-Truppe, die es bereits seit 14 Jahren gibt. Wir sind ein festes Ensemble aus neun Mitgliedern mit Migrationshintergrund und sind übrigens die größte Stand-up-Truppe Deutschlands. Wir haben einen direkten Zugang zu den Themen, die junge Leute interessieren, von Musik bis Popkultur greifen wir vieles auf. Wir haben sogar ein Netflix-Special, das ist der größte Meilenstein bislang für uns. Und wir sind nicht einfach so zusammengewürfelt worden, wir sind auch privat alle sehr gut befreundet – was man auch auf der Bühne spürt. Musik ist ein großes Thema bei uns, weil wir damit aufgewachsen sind. Ich habe zusammen mit Babak Ghassim RebellComedy gegründet. Wir haben dann Leute gesucht, die einen Hip-Hop-Background und Bezug zur urbanen Popkultur haben. So entstand RebellComedy, und wir sind Stück für Stück gewachsen. Wir wollten das Comedyformat amerikanisch machen, authentisch sein – und nicht einfach eine rote Nase und eine Perücke aufsetzen.

Auf was können sich die Remscheider bei eurem Auftritt am 5. September gefasst machen?

Ususmango: Sie können sich darauf gefasst machen, dass wir endlich wieder live auf der Bühne ohne Zoom und Teams stehen – und wir freuen uns, dass wir sie nach dieser langen Durststrecke wieder erleben dürfen. Der Performer hat das Publikum wohl mehr vermisst als das Publikum ihn (lacht). Viele Comedians haben Angst vor Open-Airs, wir nicht, wir lieben das, weil wir dann am besten mit den Menschen connecten können. Es kommen fünf Comedians von RebellComedy nach Remscheid. Vielleicht haben wir aber auch noch eine Überraschung im Gepäck. . . Es ist auf jeden Fall für jeden ein Thema dabei, es wird abwechslungsreich.

Wie wichtig ist das Lachen in der jetzigen Zeit?

Ususmango: Ich glaube, es ist superwichtig, dass wir uns wieder reanimieren und wieder merken, was uns ausmacht. Es ist wichtig, dass wir uns nicht niedermachen lassen von widrigen Umständen, das gibt uns positive Energie. Natürlich ist Comedy eine Flucht, die endlich für Entspannung sorgt. Wir haben immer Themen, die aus dem Schmerz kommen, diese wandeln wir aber um in Lachen – das ist die ganze Zauberei von Comedy.

Wie entstehen eure Programme?

Ususmango: Alles, was im Alltag passiert, sehen wir durch eine andere, komische Brille, was jemand anderes vielleicht als trocken sieht, sehen wir anders. Ich merke dann: Hm, das kann ich doch zu was Lustigem verwerten. Meistens entstehen unsere Programme aber, wenn wir alle zusammenkommen. Dann spinnt man gemeinsam rum und kommt auf interessante Themen, die wir dann zur Comedy verarbeiten. Jeder hat da seinen anderen Blickwinkel.

Der Auftritt

RebellComedy treten beim „Liebe und Musik Open Air Festivals“ am Samstag, 5. September, 20 Uhr, auf dem Schützenplatz auf. Karten je Zweier-Lounge gibt es ab 77,10 Euro. RGA-Karten-Inhaber erhalten 10 Prozent Rabatt auf maximal zwei Tickets. Karten gibt es in den Remscheid-Live-Vorverkaufsstellen und hier: remscheid-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Abellio gibt die S 7 Ende Januar auf
Corona-Fälle in Schulen schnellen in Remscheid nach oben
Corona-Fälle in Schulen schnellen in Remscheid nach oben
Corona-Fälle in Schulen schnellen in Remscheid nach oben
Bahnhof: Parkhaus-Übergabe an Stadtwerketochter eingeleitet
Bahnhof: Parkhaus-Übergabe an Stadtwerketochter eingeleitet
Bahnhof: Parkhaus-Übergabe an Stadtwerketochter eingeleitet
Unfall auf der A1: Fahrstreifen wieder freigegeben
Unfall auf der A1: Fahrstreifen wieder freigegeben
Unfall auf der A1: Fahrstreifen wieder freigegeben

Kommentare