Nach Sprengung von Automaten

Stadtsparkasse stellt vier Geldautomaten außer Betrieb

Geldautomat im Wohngebäude, hier in Hohenhagen: Sparkasse hat diesen Automaten nach Sprengungen außer Betrieb gesetzt. Foto: Roland Keusch
+
Geldautomat im Wohngebäude, hier in Hohenhagen: Sparkasse hat diesen Automaten nach Sprengungen außer Betrieb gesetzt.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Aus Sicherheitsgründen wird nur noch ein Geldautomat in Lüttringhausen wieder in Betrieb genommen.

Von Andreas Weber

Remscheid. Nach zwei Automatensprengungen im vergangenen Jahr in Hackenberg und Lüttringhausen reagiert die Stadtsparkasse Remscheid und passt die Strukturen ihrer Bargeldversorgung an. Im Frühsommer soll nur noch der Geldautomat am Schützenplatz in Lüttringhausen wieder in Betrieb genommen werden.

Die vorübergehend stillgelegten Automaten an der Hackenberger Straße in Lennep, an der Oststraße, am Hohenhagen und in Bergisch Born gehen dagegen dauerhaft vom Netz. Den Remscheidern stehen dann 23 Automaten in fünf Geschäftsstellen und an fünf weiteren Standorten im Stadtgebiet zur Verfügung.

„Wir haben uns die Entscheidung reiflich überlegt und dabei eine Sicherung der Standorte durch weitere Sicherheitsvorkehrungen geprüft. Letztlich sind wir aber zu dem Schluss gekommen, dass wir die Geldautomaten, die in Gebäuden und Wohngebäuden integriert waren, nicht mehr betreiben können und wollen. Das Sicherheitsrisiko für Hausbewohner, Nachbarn und für den Gebäudebestand ist zu hoch“, erklärt Sparkassen-Pressereferent Thomas Wingenbach.

Der Automat in Lüttringhausen steht frei. Deshalb sei es vertretbar, diesen wieder in Betrieb zu nehmen. Sprengungen durch hochkriminelle Banden könnten nie ausgeschlossen werden, die Stadtsparkasse werde jedoch alles für eine größtmögliche Sicherheit tun, betont der Vorstand.

Remscheid: An nächtlicher Schließung der SB-Bereiche wird festgehalten

Festgehalten wird an der nächtlichen Schließung der SB-Bereiche aller Geschäftsstellen zuzüglich des Automatenstandorts am Markt. Zwischen 22 und 6 Uhr kann dort kein Geld gezogen werden. Gleiches gilt auch für die freistehenden Automaten am Hasten und in Lüttringhausen. „Diese werden kurzfristig mit einem Rollladen versehen, der die Automaten nachts schützt“, erläutert Thomas Wingenbach. Damit folge die Stadtsparkasse einer Empfehlung der Sicherheitsbehörden.

„Da bisher die Nutzung der Geldautomaten in diesem Zeitraum im gesamten Stadtgebiet gering war, hoffen wir auf Verständnis für diese Entscheidung, die einzig und alleine der Sicherheit, auch von zufällig vorbeikommenden Passanten, dient“, teilt Wingenbach mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare