Neues Remscheider Geoportal vorgestellt

Stadt entwickelt Alternative zu Google Maps

Das neue Remscheider Geoportal ist online.
+
Das neue Remscheider Geoportal ist online.

Im neuen Remscheider Geoportal sind zahlreiche geobasierte Daten erfasst und zum Teil mit Informationen externer Anbieter verknüpft.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Wo liegt welche Bus-Haltestelle, welche Linien fahren dort ab und führen die lang? Welche Umleitungen aufgrund von Baustellen sind eingerichtet? Auf welchem Dach lohnt sich eine Photovoltaik-Anlage? Solche und viele andere Fragen beantwortet das neue Geo-Portal der Stadt Remscheid. In der Online-Anwendung sind zahlreiche geobasierte Daten erfasst und zum Teil mit Informationen externer Anbieter verknüpft.

Diese können nun per Mausklick abgerufen werden. Grundlage ist stets ein Stadtplan, der in verschiedenen Varianten zur Verfügung steht oder durch Luftbilder ersetzt werden kann. Darauf können entsprechend des ausgewählten Themas verschiedene Informationen eingeblendet werden, von Hochwasser gefährdeten Senken über Wahlbezirke bis zu möglichen Baugrundstücken. Verschiedene Werkzeuge, zum Beispiel zum Ausmessen von Entfernungen, ergänzen das Angebot.

Damit sei die Stadt nun „auf der Höhe der Zeit“, sagte Baudezernent Peter Heinze bei der Vorstellung des Portals im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Mobilität. Innerhalb der Verwaltung werde die neue Technik bereits ausgiebig genutzt. „Das ist wirklich ein Fortschritt“, betonte der Ausschuss-Vorsitzende David Schichel (Grüne), zwischen dem alten und dem neuen Portal lägen Welten.

Entwickelt worden sei das Geoportal als Open-Source-Anwendung zusammen mit anderen Städten wie Hamburg, München und Schwerin, berichtete Jörg Schubert, Leiter des Bauamtes: „Von dieser Kooperation haben wir sehr profitiert.“ Das Ergebnis sei „zumindest für Remscheid“ eine gute Alternative zu Google Maps und ähnlichen Angeboten. Und könne noch erweitert werden: Würden Parkplätze zum Beispiel mit Sensoren ausgestattet, sei über das Portal auch die Suche nach freien Parkplätzen möglich.

geoportal.remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
Theodor-Heuss-Platz: Autofahrer übersieht Treppe
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
„Gefahrenpotenzial“: Hasten hat noch einen weiteren Schandfleck
Corona: Stadt errechnet Inzidenz von über 2000 - Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Stadt errechnet Inzidenz von über 2000 - Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Stadt errechnet Inzidenz von über 2000 - Quarantänen für Kita-Gruppen und Klassen
Corona: Stadt verzichtet vorerst auf schärfere Regeln
Corona: Stadt verzichtet vorerst auf schärfere Regeln
Corona: Stadt verzichtet vorerst auf schärfere Regeln

Kommentare