Umbaubeginn im Herbst

Spielplatz Albert-Tillmanns-Weg wird komplett erneuert

Vom AK Kinderspielplätze ins Erneuerungsprogramm aufgenommen, von den TBR durchgeplant: der Spielplatz Albert-Tillmanns-Weg. Plan: TBR
+
Vom AK Kinderspielplätze ins Erneuerungsprogramm aufgenommen, von den TBR durchgeplant: der Spielplatz Albert-Tillmanns-Weg.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Die Stadt stellt dafür 290.460 Euro zur Verfügung.

Remscheid. Mit 254.000 Euro wird der Spielplatz Albert-Tillmanns-Weg in Lüttringhausen hergerichtet. Der Jugendhilfeausschuss segnete die Entwurfsplanung einstimmig ab. Dirk Buchwald, bei den Technischen Betrieben Remscheid (TBR) für Grünflächen zuständig, hatte die Neugestaltung der 3000 Quadratmeter großen Spielfläche durchgeplant, unterstützt, wie es gute Gepflogenheit beim Jugendamt ist, durch die Anregungen der jugendlichen Anrainer. Im März waren 57 Kinder unter 14 Jahren im Rahmen einer Online-Befragung beteiligt worden. Die integrative Kita Fuchsweg und der Offene Ganztag Eisernstein wurden ebenfalls eingebunden.

„Der größte Teil der Vorschläge konnte umgesetzt werden“, betont Dirk Buchwald in der Ausschussvorlage. Die Anlage liegt eingebettet zwischen Privatgrundstücken, dem Albert-Tillmanns-Weg und der Kita Fuchsweg als Teil einer 8000 Quadratmeter großen Grünfläche mit waldartigem, alten Baumbestand. Die Bäume und eine abschüssige Fläche (elf Prozent Gefälle) ließen bei der Planung keine komplett barrierefreie Umgestaltung der in die Jahre gekommenen Anlage zu.

Dies wäre zwar im Sinne der integrativen Kita nebenan gewesen, allerdings wurden die gewünschten integrativen Geräte eingebaut. Dazu zählen ein Sandspieltisch, eine Steh-/Rollstuhlwippe und ein rollstuhlgeeignetes Trampolin. Die TBR-Pläne nutzen die vorhandene Lichtung für einen Sitzplatz mit Wegeanbindung und angrenzendem Sandspielbereich mit Vogelnestkarussell und Kleinkinderspielbereich. Ein großer Freischwinger mit Nestschaukel ist dank des Untergrundes mit Gummi-Rasengitterplatten für alle Nutzer zu erreichen.

Eine Doppelschaukel im oberen Spielplatzbereich rundet das Schaukelangebot für alle Altersklassen ab. Des Weiteren gibt es auf der Fläche ein Angebot für größere Kids mit einer einladenden Spielkombination, die umfangreiche Kletter- und Balanciermöglichkeiten sowie eine Rutsche bietet.

Gepflasterter, 1,50 Meter breiter Fußweg ermöglicht ein Umfahren

Ein Holzpodest um einen Baum lädt zum Chillen ein. Unweit startet die vielgeforderte Seilbahn, die einen Geländesprung und 35 Meter überwindet. Ein Holzstammaufstieg führt die Böschung hinauf zur Seilbahn und ins Wäldchen, wo durch die Pflanzung von Sträuchern freies Spiel angeregt werden soll. Ein gepflasterter 1,50 Meter breiter Fußweg wird ein Umfahren aller Spielflächen ermöglichen. Am Rundweg um den Spielplatz ist auch ein Ballspielbereich mit Sitzmöglichkeit gelegen.

Zu den 254.000 Euro gesellen sich 36.460 Euro für Planungskosten. Die erforderlichen Mittel sind im Investitionsprogramm der Stadt Remscheid 2020 bis 2025 enthalten.

Segnet nach dem Jugendhilfeausschuss und weiteren Gremien auch die Bezirksvertretung Lüttringhausen (30. Juni) das Umbauprojekt ab, kann in Lüttringhausen losgelegt werden. Eine Ausführung ist im Herbst 2021 vorgesehen. „Je nach Lieferzeiten der Spielgeräte kann sich die Fertigstellung jedoch bis in das Frühjahr 2022 verzögern“, erklärt Dirk Buchwald.

Einmal jährlich tritt der Arbeitskreis (AK) Spielplätze zusammen, um Prioritäten für die Instandsetzung und Sanierung der Spiel- und Bolzplätze und Skateranlagen zu setzen. Insgesamt 200.000 Euro seht der Haushalt jährlich dafür vor. Aufgeteilt in 140.000 Euro für grundlegende Instandsetzungen, 30.000 Euro für Sanierungen, 20.000 Euro für den Ersatz von Spielgeräten plus 10.000 Euro für Bolzplätze.

2019 waren beim Jugendamt 50 Anfragen rund um Spiel- und Bolzplätze eingegangen, davon kamen 31 von Bürgern. Das 13-köpfige Gremium aus Vertretern der Parteien, des Jugendrates, von TBR und Jugendamt verständigte sich für 2021/2021 auf vier große Maßnahmen, von denen der Albert-Tillmann-Weg die größte ist.

Die Spielflächen

Die Technischen Betriebe Remscheid (TBR) pflegen die städtischen Spielflächen. Insgesamt werden 123 Spielplätze, 26 Bolzplätze, zwei Skateanlagen und eine Parkour-Sportanlage am Hauptbahnhof betreut. Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Stadt Remscheid. Des Weiteren werden die Außenanlagen an den 29 Schulen sowie die Außenanlagen an 20 städtischen Kindertagesstätten betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare