Warntechnik

Sirenen lassen auf sich warten

Sirenen
+
Das abgebaute Sirenen-Netz in Remscheid soll wieder aufgebaut werden.

Remscheid wird wohl noch einige Zeit auf die neuen Sirenen warten müssen.

Remscheid. Wie im zuständigen Fachausschuss bekannt wurde, hat der Lieferant den ersten anvisierten Termin Ende Mai ebenso nicht gehalten wie einen zweiten Anfang August. Nun soll eine erste Sirene Anfang September an der Hauptwache der Feuerwehr installiert werden, passend zum Tag der offenen Tür am 3. September, berichtete Feuerwehr-Chef Guido Eul-Jordan. Wann die restlichen Sirenen kommen, sei aber weiter unklar.

Bereits im Vorjahr war entschieden worden, dass das nach dem Ende des Kalten Kriegs aus Kostengründen abgebaute Sirenen-Netz in Remscheid wieder aufgebaut werden soll, um die Bevölkerung im Katastrophenfall warnen zu können. Der Auftrag war Anfang Januar vergeben worden. Dass bisher nichts geliefert wurde, erkläre die Firma mit einem hohen Krankenstand und Lieferschwierigkeiten, berichtete Eul-Jordan. -wey-

Passend zum Thema: Remscheid kauft mehr Sirenen als zunächst vorgesehen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“

Kommentare