Betrug

Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen

Ein falscher Polizist gaukelte der Seniorin vor, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. Sie übergab ihm eine fünfstellige Summe.
+
Ein falscher Polizist gaukelte der Seniorin vor, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. Sie übergab ihm eine fünfstellige Summe.

Ein falscher Polizist gaukelte der Seniorin vor, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei.

Remscheid. In der vergangenen Woche betrog ein bislang unbekannter Mann eine Seniorin aus Remscheid. Das teilte die Polizei am Montagmittag mit.

Am 13. Januar gegen 22.15 Uhr gab der Unbekannte gegenüber der 80-Jährigen vor, von der Polizei zu sein und bat sein Opfer zunächst, aufgrund eines vorgeblichen Überfalls in der Nachbarschaft, zur Sicherheit die Türen zu schließen. Zudem solle eine Bankmitarbeiterin Daten veruntreut haben. Dadurch konnte der falsche Polizist die Seniorin davon überzeugen ihr Erspartes abzuholen und an den falschen Polizisten abzugeben.

Am folgenden Morgen fuhr die Remscheiderin zunächst zur Bank, hob einen fünfstelligen Betrag ab und übergab diesen schließlich gegen 11 Uhr an einen falschen Polizisten, der an ihrer Haustür klingelte. Der Unbekannte ist laut Polizei etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet.

So schützen Sie sich gegen Betrug - Das rät die Polizei Wuppertal

Bei einem Anruf der echten Polizei erscheint nie die 110 in Ihrem
Telefondisplay!

Rate mal, wer dran ist!“ Achtung! Enkeltrick! Echte Familienangehörige melden sich mit Namen! Trickbetrüger lassen Sie raten!

Wenn die falsche Polizei, Staatsanwaltschaft oder Anwälte nach Geld
oder Wertsachen fragen: sofort auflegen!

Lassen Sie sich nicht ausfragen! Die echte Polizei fragt NIE nach
Kontostand, Bank-/Kreditkartendaten, Passwörtern und PIN.

Fordert man Sie auf, im laufenden Telefonat 110 zu wählen oder sich
von dem Anrufer mit 110 verbinden zu lassen: Legen Sie sofort auf!

Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung!

Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen!

Sind Sie Opfer geworden? Sofort die Polizei informieren!

Die Polizei bittet zudem Angehörige oder nahstehende Personen, mit
älteren Menschen über die verschiedenen Methoden der Trickbetrüger zu
sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

OGS: Mütter fühlen sich allein gelassen
OGS: Mütter fühlen sich allein gelassen
OGS: Mütter fühlen sich allein gelassen
Darum bleiben Restaurants in Remscheid manchmal dicht
Darum bleiben Restaurants in Remscheid manchmal dicht
Darum bleiben Restaurants in Remscheid manchmal dicht
Wohnen wird im Stadtkern immer teurer
Wohnen wird im Stadtkern immer teurer
Wohnen wird im Stadtkern immer teurer
Schützenkirmes 2022 verspricht Trubel für Groß und Klein
Schützenkirmes 2022 verspricht Trubel für Groß und Klein
Schützenkirmes 2022 verspricht Trubel für Groß und Klein

Kommentare