Schulwahl 2022

Sekundarschule setzt den Fokus auf Vielfalt und frühe Berufsbildung

Eine AG-Situation an der Nelson-Mandela-Sekundarschule. Hier zu sehen: die Initiative Kochen mit Jungs.
+
Eine AG-Situation an der Nelson-Mandela-Sekundarschule. Hier zu sehen: die Initiative Kochen mit Jungs.

Der RGA stellt in der Serie „Schulwahl 2022“ weiterführende Schulen vor – Heute: die Nelson-Mandela-Sekundarschule.

Von Timo Lemmer

Resmcheid. Die Anmeldetermine für das Schuljahr 2022/23 an den Gymnasien sowie den Gesamt-, Haupt- und Realschulen der Stadt sowie der Sekundarschule finden vom 31. Januar bis 2. Februar statt. Um Familien bei der Suche nach der richtigen weiterführenden Schule zu unterstützen, stellt der RGA in der Serie „Schulwahl 2022“ wöchentlich alle weiterführenden Schulen mit ihren Schwerpunkten vor. Heute: die Nelson-Mandela-Sekundarschule (NMS). Beim Gespräch standen Schulleiterin Heike Wiegand sowie Mathias Heidtmann Rede und Antwort.

Was macht die NMS so besonders?

Die Schule setzt im kleinen, fast schon familiären Betrieb auf persönliche Beziehungen, die zu einem spürbaren Wohlfühlklima führen. „Im Mittelpunkt stehen unsere Schülerinnen und Schüler“, sagt Wiegand. Dabei werde Vielfalt nicht nur propagiert, sondern gelebt. Jedes Kind wird individuell gefördert – ob durch mehr Unterstützung oder im Sinne einer Begabtenförderung. Bereits ab Klasse 5 beginnen Berufsorientierung sowie die prägende Demokratieerziehung, die beispielsweise dafür sorgt, dass gewisse Probleme im Klassenverbund ohne Lehrer gelöst werden. „Zudem leiten wir zum eigenverantwortlichen Lernen an“, sagt Heidtmann. Feste Segel-Stunden (selbstgesteuertes Lernen) sind verankert.

Welche Betreuungsmöglichkeiten gibt es?

„Da wir eine Schule im gebundenen Ganztag sind, findet an vier Nachmittagen Unterricht statt. Parallel dazu bieten wir spannende AGs und Projekte an.“ Dabei unterstützen Mitarbeiter des Vereins „interaktiv“ sowie von zahlreichen weiteren Kooperationspartnern. Die gemütliche und gepflegte Mensa sorgt für die optimale Basis an langen Schultagen. Übungs- und Vertiefungsaufgaben werden in den Segel-Stunden bearbeitet – Lehrerinnen und Lehrer stehen dann ebenso zur Verfügung wie bei Bedarf bereits vor Unterrichtsbeginn.

Wie ist Ihre Sekundarschule ausgestattet?

Ein neuer Chemieraum, eine tolle Mensa, Schulküche, Technikraum, ein Multifunktionsraum für AGs, Beratung oder Unterricht und nicht zuletzt die eigene Sporthalle: Wiegand und Heidtmann benennen etliche Pluspunkte. In den Klassenräumen kommen Einzeltische zum Einsatz: „Die sind beweglicher und ermöglichen viel besser kooperative Lernformate.“

Wie fördern und fordern Sie Schüler und Schülerinnen?

Von Klasse 5 bis Klasse 10 sind die Schüler in einer Klasse. Heidtmann: „Daher ist es bei uns natürlicher Alltag, dass wir innerhalb der Klassen differenzieren, um alle Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern.“ Das bedeutet unter anderem angepasste Wochenpläne: „Die bieten eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder, die etwas mehr Hilfe benötigen und gleichzeitig für Kinder, die etwas mehr gefordert werden müssen, auch für Hochbegabte, ebenfalls die Möglichkeit, angepasstes Material mit schwierigeren Aufgabenformaten auszugeben.“ Begabtenförderung findet gezielt auch in einer AG statt. Spanisch wird als zweite Fremdsprache gelehrt.

Welche besonderen Angebote gibt es außerhalb des regulären Unterrichts?

Die große AG-Auswahl prägt die individuelle Förderung. Heidtmann: „Besonders hervorzuheben ist unser Angebot DFB-Juniorcoach.“ Im Rahmen einer 40-stündigen Schulung gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Einstieg in den Trainer-Lizenzbereich zu schaffen. Hierbei sowie bei vielen weiteren sportlichen Angeboten hilft die Kooperation mit dem TS Struck. Mit Kraftstation oder WTT werden weitere Angebote realisiert. Intensiv untermauern Projekte zudem den Status als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

An der Nelson-Mandela-Sekundarschule lernen die Schülerinnen und Schüler durch den Schwerpunkt der ständigen Demokratieerziehung schon früh, ihre Probleme konstruktiv und im Dialog miteinander zu lösen.

Wie wird digitales Lernen umgesetzt?

Ein Cloud-System dient zum Austausch von Materialien und Infos. I-Pad-Klassensätze dienen im Unterricht der digitalen Recherche und dem digitalen Arbeiten. Jeder Raum verfügt über digitale Präsentationsmedien. Auch die Schülerinnen und Schüler arbeiten kreativ im digitalen Raum. Digitale Bildung und Medienerziehung sensibilisieren im Umgang.

Wie läuft die Berufsvorbereitung an der Nelson-Mandela-Schule?

Diese startet schon in Jahrgang 5, wenn spielerisch ein Lebenswegplan erarbeitet wird. Desto näher es zur 10. Klasse geht, desto praktischer werden die Angebote. „Unser Berufsberatungskonzept ist einzigartig“, schwärmen daher die Lehrkräfte. Dabei geht es ab Klasse 5, ab Klasse 7 dann verstärkt, vor allem auch darum, Praxis-Erfahrungen zu sammeln und Berufe konkret kennenzulernen. Verschiedene Projektpartner ermöglichen lebensnahe Einblicke sowie zahlreiche Beratungsangebote. Wer noch mehr machen will, kann auch das tun – in Klasse 10 kann beispielsweise ein freiwilliges Praktikum absolviert werden. Abgerundet wird das Portfolio durch Kooperationen mit dem Gertrud-Bäumer-Gymnasium sowie den drei Remscheider Berufskollegs. Es gibt eine garantierte Anschlussmöglichkeit, erklärt Wiegand: „Jedem, der bei uns seinen Abschluss erwirbt, und dann beispielsweise sein Abitur machen möchte, wird ein Platz an einer dieser weiterführenden Schulen garantiert.“

Welches Sportangebot bietet die NMS?

Die schuleigene Sporthalle ermöglicht nahen Schulsport. In Klasse 5 wird im Sportbad am Stadtpark geschwommen. Sportfeste, Fußball-AG und Co. finden beim TS Struck statt. Wechselnde Sport-AGs und besondere Projekte – wie die aktuell laufende Wintersport-AG in Vorbereitung auf künftige Ski-Freizeiten – gehören ebenso dazu.

Fakten zur NMS

Schülerzahl: 470 Schülerinnen und Schüler

Lehrkräfte: 57 Lehrerinnen und Lehrer

Schulleitung: Schulleiterin Heike Wiegand, Konrektorin Ariane Güldenpfennig-Schemmann

Kontakt: Tel. 4 61 43 10; E-Mail: Nelson-Mandela-Schule@remscheid.de

Erprobungsstufenleiterin: Anne Guski

Unterrichtszeiten: von 8 Uhr bis maximal 14.55 Uhr

Stundentakt: 60 Minuten

Zügigkeit: 3

Standort: Ewaldstraße 8, 42859 Remscheid

Internet: www.nms-rs.de

Serie

Alle Folgen der Serie „Schulwahl 2022“ finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ausflügler ignorieren Absperrungen und begeben sich in Lebensgefahr
Ausflügler ignorieren Absperrungen und begeben sich in Lebensgefahr
Ausflügler ignorieren Absperrungen und begeben sich in Lebensgefahr
Feuerwehr rückt zu Kaminbrand aus
Feuerwehr rückt zu Kaminbrand aus
Feuerwehr rückt zu Kaminbrand aus
Corona: Inzidenz steigt auf 1291,3 - Zweithöchste Inzidenz in NRW
Corona: Inzidenz steigt auf 1291,3 - Zweithöchste Inzidenz in NRW
Corona: Inzidenz steigt auf 1291,3 - Zweithöchste Inzidenz in NRW
Radler in Remscheid bekommen Boxen für ihren Drahtesel
Radler in Remscheid bekommen Boxen für ihren Drahtesel
Radler in Remscheid bekommen Boxen für ihren Drahtesel

Kommentare