Sauerbronnstraße

Schwere räuberische Erpressung: Verdächtiger in Untersuchungshaft

Am vergangenen Sonntag, 16. Januar, um kam es in der Sauerbronnstraße in Remscheid zu einer schweren räuberischen Erpressung. Das teilte die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Wuppertal am Dienstagmittag mit.
+
Am vergangenen Sonntag, 16. Januar, um kam es in der Sauerbronnstraße in Remscheid zu einer schweren räuberischen Erpressung. Das teilte die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Wuppertal am Dienstagmittag mit.

Die Seniorin wurde zu Boden gestoßen, geknebelt und beraubt.

Remscheid. Am vergangenen Sonntag, 16. Januar, kam es in der Sauerbronnstraße in Remscheid zu einer schweren
räuberischen Erpressung. Das teilte die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Wuppertal am Dienstagmittag mit.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll ein 41-jähriger Mann gegen kurz nach 13 Uhr unter einem Vorwand an der Wohnungstür seiner 82 Jahre alten Vermieterin geklingelt und die Seniorin nach dem Öffnen der Tür überwältigt haben. Hierbei soll er ihr einen eingeschalteten Elektroschocker vorgehalten und sie zu Boden gestoßen und geknebelt haben. Von seinem völlig verängstigten Opfer soll er sich sodann 110 Euro in Bargeld aushändigen lassen und geflohen sein. Die Seniorin verständigte wenig später die Polizei, die den Beschuldigten daraufhin in der Nähe seiner Wohnanschrift antraf und vorläufig festnahm.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 41-Jährige am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen ihn anordnete. Dem Beschuldigten droht für den Fall seiner Verurteilung eine langjährige Freiheitsstrafe. Das Gesetz sieht für derartige Delikte im Regelfall eine Strafhöhe zwischen fünf und fünfzehn Jahren vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Inzidenz sinkt leicht
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Inzidenz sinkt leicht
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Inzidenz sinkt leicht
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten

Kommentare