Serie

Schulwahl: Das macht das Gertrud-Bäumer-Gymnasium besonders

-
+
Nicht nur Schüler, auch die Lehrer nutzen den Mensa-Anbau sehr gerne: hier die erweiterte Schulleitung mit (v.l.) Maria Lehmann, Christiane Adler, Henning Krug, Stephan Döring, Stefanie Gehrke und Dimitri Hieronimus.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

RGA stellt in der Serie „Schulwahl 2022“ Remscheids weiterführende Schulen vor – Heute: Gertrud-Bäumer-Gymnasium.

Remscheid. Die Anmeldetermine für das Schuljahr 2022/23 an Gymnasien-, Gesamt-, Haupt-, Realschulen und der Sekundarschule finden vom 31. Januar bis 2. Februar statt. Um Familien bei der Suche nach der richtigen weiterführenden Schule zu unterstützen, stellt der RGA in der Serie „Schulwahl 2022“ wöchentlich alle weiterführenden Schulen mit ihren Schwerpunkten vor. Heute: Gertrud-Bäumer-Gymnasium (GBG). Die Fragen beantwortete Schulleiter Stephan Döring.

Was macht das GBG so besonders?

Das ist sehr einfach: unsere Schüler und Schülerinnen. Wir vermitteln ihnen direkt zu Beginn der Klasse 5, dass sie es sind, die unsere Schule ausmachen. Durch unsere fünftägige Einführungswoche, in der die Kinder mit ihren Klassenlehrern das GBG erforschen und spielerisch den Schulalltag aufsaugen, mit Bildung der Klassengemeinschaft und Kennenlernen von gymnasialen Lernmethoden verliert der Wechsel an Schrecken. Erfahrungsgemäß werden sie spätestens am dritten Tag echte GBGler. Dadurch, dass wir das kleinste Gymnasium am Ort sind, zudem in einem überschaubaren Gebäude untergebracht, betonen wir besonders den familiären Charakter. Krönender Abschluss der Woche ist das Einpflanzen des jahrgangseigenen Ginkgos, dem alle Kinder der Stufe 5 mit Stolz beiwohnen. Der Ginkgo ist seit langem unser Wahrzeichen und steht für Freundschaft und Lebenskraft. Um die Schülervertretung (SV) kennenzulernen, werden die Fünftklässler im Herbst zu einer „Lesenacht mit Pfiff“ eingeladen, was die Integration in die Schulgemeinde stärkt. Wichtig ist uns, durch intensive Mischung aus Fördern und Fordern den gymnasialen Anspruch des GBG deutlich werden zulassen. Wir bieten unseren gymnasialen Kindern ein Lernumfeld, in dem sie ihre vorhandenen Potenziale ausschöpfen und ausbauen können.

Ritual am Ende jeder Einführungswoche: das Einpflanzen eines Ginkgos an der Schule. Der Ginkgo-Baum ist das GBG-Wahrzeichen,

Welche Betreuung gibt es?

Übermittagsbetreuung von 13 bis 16 Uhr durch fachkundige Studenten, eine Kombination aus Spiel und Spaß, fachlicher Förderung und Hausaufgabenbetreuung. Letztere steht in enger Verbindung mit den Fachlehrern.

Wie ist Ihr Gymnasium ausgestattet?

Die Schule verfügt über die notwendigen Fachräume in allen Fächern. Insbesondere die Naturwissenschaften sind mit renovierten Räumen und umfassenden Sammlungen bestens ausgestattet. Ein Selbstlernzentrum mit ständiger Aufsicht ist vorhanden. Hier können drei Klassensätze iPads ausgeliehen werden, zudem ein Klassensatz Notebooks. Fast alle Klassen- und Kursräume verfügen über Beamer/Active Board mit Apple-TV. Wlan ist verfügbar in jedem Raum. Eine Klasse wird als iPad-Klasse geführt, in der wir derzeit die Einführung von iPads für die gesamte Schule prüfen. Zusätzlich zur Kreidetafel werden weitere interaktive Bildschirme in Klassen- und Kursräumen eingeführt.

Wie fördern und fordern Sie Schüler und Schülerinnen?

Förderung in allen Hauptfächern durchgehend ab Klasse 5 unter Aufsicht von Fachlehrern außerhalb des Unterrichts; Förderung nur bei Bedarf, aber sofort. Nicht nur fachliche Förderung, auch Stärkung der Persönlichkeit und methodischen Fähigkeiten wird in den Blick genommen; Teilnahme an Lernferien; Förderung besonders begabter Schüler in dem ausgezeichneten Begabungsförderungskonzept, finanziert durch die großzügige Unterstützung der Dr. Ulrike-Schmidt-Stiftung, u.a. im Drehtürmodell.

Welche besonderen Angebote gibt es außerhalb des Unterrichts?

Neben den vielfältigen Angeboten der Begabungsförderung mit Besuchen bei Akademien oder Institutionen, z.B. in Berlin, Brüssel oder Straßburg, führt die Oberstufe eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz durch. In der Erprobungsstufe kooperiert das GBG mit der Gelben Villa und führt dort oder in der Schule Veranstaltungen durch. Bei den AGs liegt der Schwerpunkt auf dem sprachlich-künstlerisch-musischen Feld, es gibt eine Kooperation mit der Musikschule, mehrere Band-AGs, unterstützt von der Technik-AG. Jedes Jahr werden zwei Konzerte (Sommer/Weihnachten) aufgeführt, in denen die Talente zeigen, was sie gelernt haben. Sehr beliebt sind Französisch-AG (Klasse 5/6) und die Theater-AG für die Unterstufe.

Wie läuft die Berufsvorbereitung am GBG?

Ein Vertreter der Arbeitsagentur ist regelmäßig im Berufsorientierungsbüro (BOB) ansprechbar. Einen besonderen Schwerpunkt setzen wir in der Oberstufe, wo wir nicht nur wie andere Schulen mit Arbeitsagentur und Unis zusammenarbeiten, hier bieten wir Workshops für die EF bis Q2 an, in denen es neben der Berufswahl um Wichtiges wie Lebensplanung oder Zeitmanagement geht. Auch der Besuch von Akademien oder das „Studieren vor dem Abitur“, das im Rahmen der Begabtenförderung während des Unterrichts ermöglicht und finanziert wird, hilft den Jugendlichen bei der Orientierung.

Welche Schulpartnerschaften und Austausche existieren?

Herausragend ist der Quimper-Austausch (Bretagne/Frankreich), der seit 52 Jahren besteht und die Wiege der Städtepartnerschaft darstellt. Regelmäßig finden mit Quimper Austausche von 10 Tagen bis drei Monaten statt. Reisen, Aufenthalte und Exkursionen ins (außer-)europäische Ausland sind durch Koop-Programme oder das GBG möglich.

Welches Sportangebot bieten Sie?

Sport ist am GBG sehr wichtig. In Kooperation mit dem RTV, dessen Hallen wir nutzen, werben wir dafür, dass jedes Kind Sport zum selbstverständlichen Teil des Lebens werden lässt, am besten durch eine Vereinsmitgliedschaft. Die beiden Sporthallen und die fußläufige Nähe zum Sportplatz und Sportbad/Stadtpark bieten gute Voraussetzungen.

Fakten zum GBG

Schülerzahl: 700

Kollegium: 65

Schulleiter: Stephan Döring (seit 2013), Stellvertreterin Stefanie Gehrke (seit 2019); beide sind Remscheider Urgesteine und seit über 20 Jahren am GBG.

Erprobungsstufenleiterin: Christiane Adler

Unterrichtszeiten: Beginn 7.45 Uhr, Ende 13.05 Uhr

Zügigkeit: dreizügig

Stundentakt: 45 Minuten Unterricht im Doppelstundenprinzip

Standort: Hindenburgstraße 42, nahe am Stadtzentrum, an ruhiger Einbahnstraße mit Bushaltestellen

Kontakt: Tel. 0 21 91/589 4690 (Sekretariat: Sylke Spaar und Nina Häger)

Internet: www.gbgrs.de

Besonderheit: Das jährliche Weihnachtskonzert wird dieses Jahr am 14. Dezember um 19 Uhr über Youtube gestreamt.

Hier finden Sie alle vorgestellten Schulen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Elektrischer Rückenwind für Radler
Elektrischer Rückenwind für Radler
Elektrischer Rückenwind für Radler
Hier könnte es bald wieder blitzen
Hier könnte es bald wieder blitzen
Hier könnte es bald wieder blitzen
„Miss Germany“: Alexia aus Lennep ist unter den Top 22
„Miss Germany“: Alexia aus Lennep ist unter den Top 22
„Miss Germany“: Alexia aus Lennep ist unter den Top 22
Umweltsünde Bauen: So geht Wohnen nachhaltig
Umweltsünde Bauen: So geht Wohnen nachhaltig
Umweltsünde Bauen: So geht Wohnen nachhaltig

Kommentare