Zusammenstoß

Säugling nach Unfall vorsorglich im Krankenhaus

Die Fußgängerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.
+
Bei einem Unfall wurden zwei Personen verletzt.

Ein verkehrsbedingtes Bremsmanöver hatte am Donnerstagmittag Folgen für gleich mehrere Autofahrer.

Remscheid. Bei einem Auffahrunfall auf der Straße Gerstau in Remscheid sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden. Ein zehn Monate altes Baby wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei bremste ein 40-Jähriger seinen VW gegen 11.30 Uhr verkehrsbedingt auf der Straße Gerstau ab. Ein dahinter befindlicher Audi sowie ein weiterer VW fuhren auf. Bei dem Aufprall verletzten sich die Insassen des Audis (46, 56) leicht. Die Fahrerin des Volkswagens (35) blieb unverletzt. Ihren Säugling brachten Rettungskräfte vorsorglich ins Krankenhaus.

Bei dem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden von annähernd 24.000 Euro. Während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsstörungen. red

Blaulicht-Meldungen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Anton (5 Monate) setzt sich für seine Bibliothek ein
Anton (5 Monate) setzt sich für seine Bibliothek ein
Anton (5 Monate) setzt sich für seine Bibliothek ein
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser

Kommentare