Um 19.30 Uhr

Russland-Ukraine-Konflikt: Christen laden für heute zum Friedensgebet ein

Das Friedensgebet findet heute um 19.30 Uhr in St. Suitbertus statt.
+
Das Friedensgebet findet heute um 19.30 Uhr in St. Suitbertus statt.

Die Situation zwischen Russland und der Ukraine ist angespannt. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz verurteilt den Angriff.

Remscheid. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz begrüßt und unterstützt ganz ausdrücklich ein für heute, 24. Februar, um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Suitbertus (Papenberger Straße 14b in 42853 Remscheid) angesetztes Friedensgebet. Hierzu laden die evangelische und die katholische Kirche sowie die freikirchliche Gemeinde kurzfristig die Menschen allen Glaubens ein. In Sorge um den Krieg in der Ukraine und den Frieden in Europa will man gemeinsam mit den Menschen, die im Zuge der Auseinandersetzung Opfer von Krieg und Gewalt werden, über alle Grenzen hinweg Verbundenheit demonstrieren.

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz:„ Ich verurteile den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine aufs Schärfste. Ich setzte auf friedliche Lösungen und hoffe sehr, dass der Weg zurück zu Gesprächen und zur friedvollen Beendigung des Krieges gefunden wird.“ Der OB wird am heutigen Friedensgebet teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare