Festival

Rumpelstil lässt die Taschenlampen tanzen

Baden in einem Lichtermeer: Rumpelstil bei ihren Taschenlampenkonzerten. Foto: Uwe Hauth
+
Baden in einem Lichtermeer: Rumpelstil bei ihren Taschenlampenkonzerten.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Berliner Band sorgt für beste Familienunterhaltung

Remscheid. Der Anblick, der sich der Band Rumpelstil bei abendlichen Konzerten bietet, ist gigantisch. Wenn das Publikum entsprechend präpariert ist, schauen Blanche Elliz, Peter Schenderlein, Max Vonthien und Jörn Brumme in ein Lichtermeer. Im Namen ihres einzigartigen Showkonzeptes steckt, was ihre Auftritte seit zwanzig Jahren so lebendig und oft ausverkauft macht: Taschenlampenkonzert.

Am Freitag, 27. August (20 Uhr), treten die vier Berliner mit ihrem Musiktheater erstmals in Remscheid auf. Beim „Liebe und Musik“-Festival auf dem Schützenplatz nehmen sie eine besondere Rolle ein. Denn Rumpelstil sind mit ihrer Musik generationenübergreifend von Jung bis Alt unterwegs. Erwachsene und Kinder kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. „Geeignet für Menschen ab sieben Jahren, das garantieren wir“, verspricht Frontfrau Blanche Elliz (Gesang, Akkordeon, Percussion).

Angesiedelt ist das anderthalbstündige Intensivprogramm „irgendwo zwischen Nachtwanderung und Rockkonzert“, wie es im Presseinfo heißt. Wenn es eine Schublade gibt, in die Rumpelstil gesteckt werden möchten, sollte auf ihr „Family Entertainment“ stehen, sagen sie über sich. Es ist ein Begriff, der in Deutschland eher weniger bekannt ist und schon gar nicht im Zusammenhang mit anspruchsvollen Musikkonzerten.

Gäste sollen zur Illumination beitragen

„Unsere Besucher erleben ein vollwertiges Pop- und Rockkonzert mit Lichtshow“, verspricht Blanche Elliz. Damit die Spotlights nicht nur auf der Bühne aufflackern, sind auch die Gäste angehalten, zur Illumination beizutragen. Jeder sollte eine Taschenlampe in der Hand haben. Unterhalten werden die Besucher von Keyboard, Gitarre, Schlagzeug, Akkordeon, Querflöte und Gesang. Rumpelstil präsentieren eigenes Material, das Einflüsse von Pop, Rock, Jazz und Latin aufgreift. Über die Musik wird zur Interaktion eingeladen.

„Es ist ein Zusammenspiel von Musik, Rhythmus, Licht und den Menschen“, fasst Blanche Elliz zusammen. Als gebürtige Holländerin bringt sie Niederländisch als eine von fünf Sprachen am Mikro mit ein. Die Zuschauer knipsen ihre Lampen nicht nur an, um den Kegel starr in den Abendhimmel zu richten, sondern um sich damit zu bewegen, zu tanzen, zu schwenken oder anzufunzeln.

„Zusammenspiel von Musik, Rhythmus, Licht und Menschen.“

Blanche Elliz, Rumpelstil-Sängerin

Nicht zu vergessen: um selber zu singen. Auch das gehört zum Taschenlampenkonzert dazu. Der stimmungsvolle Lichtzauber, gepaart mit mitreißender Musik hat treue Anhänger gefunden. In Leipzig, Dresden, Bonn, vor allem aber in ihrer Heimatstadt sind Rumpelstil eine Hausnummer. 14 Mal haben sie die Waldbühne mit 20 000 Besuchern ausverkauft.

Ticketverkauf

Tickets für das Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil am Freitag, 27. August (20 bis 21.30 Uhr) gibt es online bei „www.remscheid-live.de“. Verkauft werden Zweiersitze als Lounge für zwei Personen zum Preis von 36 Euro. Beim Einlass und auf dem gesamten Gelände muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden. In den Lounges dürfen die Masken abgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz sinkt auf 56,5
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz sinkt auf 56,5
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz sinkt auf 56,5
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine

Kommentare