Brutaler Überfall

Remscheider wird bei Raub schwer verletzt

Die Polizei sucht Zeugen der Tat.
+
Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Bei einem Raub im Bahnhof Oberbarmen wurde am Montagabend ein Remscheider von Unbekannten schwer verletzt.

Remscheid. Ein 33-jähriger Remscheider stand gegen 18.40 Uhr am Bahnsteig, als ihn mehrere Unbekannte angriffen und zu Boden stießen. Sie schlugen auf ihr Opfer ein, verletzten ihn mit einem spitzen Gegenstand am Bein und stahlen eine geringe Menge Bargeld. Trotz der erlittenen Verletzungen stieg der Mann in einen Zug, den er in Remscheid-Lennep wieder verließ. Hier informierten Zeugen die Polizei und den Rettungsdienst, die den schwer Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachten.

So wird einer der Täter beschrieben: etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß, dunkle Hautfarbe und schlanke Statur. Bekleidet war der Mann mit einem dunklen Jogginganzug.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0202/284-0 an die Polizei zu wenden.

Auch nach der erneuten blutigen Auseinandersetzung in der Remscheider Innenstadt sucht die Polizei nach Tatzeugen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau

Kommentare