Verkehr

Hier könnte es bald wieder blitzen

Seit 21 Jahren nicht mehr in Betrieb: der Blitzer an der Hochstraße, kurz vor der Rathausstraße. Foto: Andreas Weber
+
Seit 21 Jahren nicht mehr in Betrieb: der Blitzer an der Hochstraße, kurz vor der Rathausstraße.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Bezirksvertretung Alt-Remscheid gibt Ordnungsamt Auftrag für Blitzer an der Hochstraße.

Remscheid. Einen Zebrastreifen wird es an der Ecke Hoch-/Rathausstraße nicht geben, gleichwohl wurde in der Bezirksvertretung (BV) Alt-Remscheid über die Reaktivierung des Blitzers nachgedacht. Seit März 2000 ist der Starenkasten außer Betrieb. Um die Sicherheit für die Fußgänger auch ohne einen Überweg zu erhöhen, fragte BV-Vorsitzender Otto Mähler (SPD), ob es nicht Sinn machen würde, das Tempo der Autofahrer mit einem Starenkasten zu überwachen. Eine Idee, die auch Beatrice Schlieper (Grüne) für überprüfenswert hielt.

An der Querverbindung zwischen Elberfelder- und Alleestraße gilt 30 km/h. „Eigentlich wird sich daran gehalten“, sah Ordnungsamtsleiter Arndt Liesenfeld keinen Anlass nachzubessern und berief sich auf Angaben der Polizei, die an der Stelle in den vergangenen fünf Jahren keinen Unfallschwerpunkt ausgemacht hat. Schlieper widersprach, was die Einhaltung des Tempolimits betraf und berichtete von vielen, die an der Stelle im Rücken des Rathauses zu schnell unterwegs seien.

„Ich halte es für eine der gefährlichsten Ecken in der Innenstadt“, stellte Norbert Schmitz (CDU) fest. Die Verwaltung wird prüfen, ob es Sinn macht und technisch überhaupt noch möglich ist, den alten Apparat fotoscharf zu stellen. Vor der Jahrtausendwende gab es einst einen Ratsbeschluss, die Starenkästen zu beschränken. Deshalb müsste bei einer Entscheidung für einen weiteren Blitzer wahrscheinlich die Kommunalpolitik ins Boot geholt werden.

Ordnungsamtsleiter: Zebrastreifen darf nicht angeordnet werden

Roland Gedig (CDU) hielt es für vernünftig, den grünen Kasten ohne Inhalt zumindest nicht abzubauen. „Es gibt nämlich immer wieder Ortsunkundige, die denken, er wäre in Betrieb.“ Insofern besitze der Dummy eine abschreckende Funktion. Momentan sind in Remscheid sieben stationäre Säulen und Kästen im Einsatz, zwei in der Neuenkamper- und Solinger Straße, je eine in der Lenneper- und Remscheider Straße sowie in Forsten.

Die Technischen Betriebe Remscheid (TBR) hatten im November 2021 ein Ansinnen des Seniorenbeirates abgelehnt, an der Verkehrsinsel Ecke Hoch-/ Rathausstraße einen Zebrastreifen zu installieren. Die Grüne Welle dürfe nicht unterbrochen werden, begründete Udo Wilde, TBR-Bereichsleiter Verkehrstechnik. Auch Arndt Liesenfeld schloss sich dem in der BV Alt-Remscheid an. Einem Prüfauftrag der Fraktion Die Linke folgend, hatte er in die Richtlinien für Fußgängerüberwege geschaut. Darin ist festgehalten, dass ein Überweg in der Nähe von Lichtzeichenanlagen nicht angeordnet werden darf. Denn wer eine grüne Ampel in Blickweite sieht, wird möglicherweise den Zebrastreifen mit Querenden nicht so im Auge haben. Außerdem, dies machte Otto Mähler klar, gelte die Sorgfaltspflicht im Verkehr nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Fußgänger.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?

Kommentare