Anklage

Prozess gegen Remscheider wegen Kindesmissbrauch beginnt

+
Das Landgericht in Wuppertal.

In einem Verfahren um sexuellen Kindesmissbrauch muss sich ein 33-jähriger Remscheider verantworten.

Remscheid. Das Landgericht in Wuppertal kündigte den Prozessbeginn für Donnerstag, 17. Dezember, an. Der Mann soll von 2015 bis zu seiner Festnahme im Juni 2020 einen Jungen sexuell missbraucht haben. Das Kind soll zu Beginn des Zeitraums acht Jahre alt gewesen sein. Laut Anklage täuschte der 33-Jährige den Eltern vor, er wolle sich um den Jungen kümmern. So habe er sie dazu gebracht, ihm sein Opfer anzuvertrauen.

Der Mann geriet im Mai 2020 unter Verdacht, er habe kinderpornographisches Material über das Internet verbreitet. Fahnder durchsuchten darauf die Wohnung und den Arbeitsplatz des Angeklagten. Es soll zeitweise der Verdacht bestanden haben, ein weiterer Missbrauch stehe unmittelbar bevor. Bei ihren Ermittlungen setzte die Polizei einen Spürhund ein, der Datenträger erschnüffeln kann. Er soll Speichermedien gefunden haben, auf denen sich mehrere 10 000 verdächtige Dateien befanden. Der 33-Jährige muss mit einer Freiheitsstrafe von mindestens zwei Jahren rechnen, falls er verurteilt wird. -dilo-

Remscheider wegen Vergewaltigung zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Video von Unfallgeschehen gemacht? Remscheidern droht Strafverfahren
Video von Unfallgeschehen gemacht? Remscheidern droht Strafverfahren
Video von Unfallgeschehen gemacht? Remscheidern droht Strafverfahren
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Corona: Inzidenz steigt auch in Remscheid weiter - Ärzte impfen nur wenige Kinder
Corona: Inzidenz steigt auch in Remscheid weiter - Ärzte impfen nur wenige Kinder
Corona: Inzidenz steigt auch in Remscheid weiter - Ärzte impfen nur wenige Kinder

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare