Engagement

Politiker erhalten Ehrennadel für ihren Einsatz

Seit 47 Jahren Mitglied des Stadtrates: Auch Karl Heinz Humpert (CDU, r.) wurde bei der Feierstunde für langjährige Ortspolitiker von OB Burkhard Mast-Weisz geehrt.
+
Seit 47 Jahren Mitglied des Stadtrates: Auch Karl Heinz Humpert (CDU, r.) wurde bei der Feierstunde für langjährige Ortspolitiker von OB Burkhard Mast-Weisz geehrt.

Feierstunde im Rathaus für langjährige Mitglieder des Stadtrats und der Bezirksvertretungen.

Remscheid. Dort, wo sie zahllose Abende ihres Lebens verbrachten, schlug für langjährige Ortspolitiker eine besondere Feierstunde: Im großen Sitzungssaal des Rathauses erhielten an diesem Samstag jene die goldene Ehrennadel der Stadt Remscheid, die auf mindestens zehn Jahre Tätigkeit im Rat und in den Bezirksvertretungen zurückblicken können. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz lobte ihren Einsatz für das Gemeinwohl und erinnerte daran, wie zeitintensiv das Engagement ist.

Insgesamt 42 Mandatsträger waren eingeladen, die Auszeichnung in Empfang zu nehmen. Allen voran: Karl Heinz Humpert (CDU), der seit nunmehr 47 Jahren ununterbrochen im Remscheider Stadtrat mitwirkt. 1975 erlebte er seine erste Sitzung. Und noch heute ist er im Rat und als Vorsitzender des Kulturausschusses im Einsatz.

Dass es sich bei dem Ehrenamt neben der beruflichen Tätigkeit um einen „zweiten Job“ handelt, machte OB Mast-Weisz deutlich. 40 Stunden in der Woche und auch schon mal darüber hinaus bringen Mandatsträger für ihr Engagement auf. Lob oder Dank hörten sie dafür selten, stattdessen würden sie oftmals Kritik erfahren, die in den „sogenannten sozialen Medien“ zuweilen unsachlich und unfair sei. „Sie müssen schon ein wenig verrückt sein, das aber im besten Sinne für die Stadt“, erklärte der Oberbürgermeister an die Adresse seiner Kollegen, denen er Respekt für den Einsatz zum Wohle Remscheids zollte.

Bei der Politik auf kommunaler Ebene gehe es häufig um ganz konkrete Anliegen der Menschen – von Themen wie Verkehrsberuhigung über neue Wohngebiete bis zum Kindergartenplatz. „Städte und Gemeinde sind die lebenden Orte der Demokratie“, erklärte der OB. Jene 42 Ortspolitiker, die nun ausgezeichnet wurden, haben ganz bestimmt dazu beigetragen. -zak-

Passend zum Thema: Jörg-Dieter Krause führt die SPD in Remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten

Kommentare