Zur Mittagszeit

Partielle Sonnenfinsternis heute: Wann und wie sie in Remscheid zu sehen ist

Der Höhepunkt der partiellen Sonnenfinsternis ist am Dienstagmittag um 12.07 Uhr erreicht.
+
Der Höhepunkt der partiellen Sonnenfinsternis ist am Dienstagmittag um 12.07 Uhr erreicht.

Astronomischer Verein bereitet sich auf Himmelsspektakel morgen vor.

Von Peter Klohs

Remscheid. In schöner Regelmäßigkeit geht es am Himmel spektakulär zu. Nicht immer können die Astronomen auf eine totale Sonnenfinsternis hoffen, wie zuletzt im Jahr 1999, als sich der Himmel am frühen Nachmittag verdunkelte. Aber auch eine Teilverdeckung der Sonne, eine partielle Sonnenfinsternis, kann sehr reizvolle Ansichten schenken.

Sonnenfinsternis: Die Zeiten

Am Dienstag, 25. Oktober 2022, ist es wieder so weit. Wie Peter Stolzen vom Astronomischen Verein Remscheid mitteilt, beginnt sich der Mond um 11.09 Uhr zwischen die Erde und die Sonne zu schieben. Falls das Wetter gut, im Idealfall wolkenlos sein sollte, kann man den Fortschritt der partiellen Sonnenfinsternis sicher gut beobachten. Um kurz nach Mittag, genau um 12.07 Uhr, ist der Höhepunkt der Finsternis erreicht. Dann werden genau 22,8 Prozent der Sonnenfläche vom Mondschatten bedeckt sein.

Um 13.07 Uhr endet das Himmelsspektakel. Zumindest dann, wenn man die „angeknabberte Sonne zur Mittagszeit“ von Remscheid aus betrachtet. Je weiter sich die Beobachter im Norden oder Osten aufhalten, desto länger wird das Naturphänomen zu betrachten sein. Im Osten des Landes, in Dresden beispielsweise, beträgt die Verdeckungsrate der Sonnenoberfläche bereits 30 Prozent.

Ferngläser sollen mit einem Sonnenfilter ausgestattet sein

Peter Stolzen hofft auf ähnlich gutes Wetter wie bei der letzten partiellen Sonnenfinsternis, die am 10. Juni 2022 stattfand. Er rät unbedingt dazu, nicht ohne ausreichenden Schutz die Sonne zu betrachten. „Auch während der Finsternis nicht“, bekräftigt der Astronom. „Das führt zur sofortigen Erblindung. Es gibt bei allen Optikern Sonnenschutzbrillen zu kaufen. Mit ihnen kann man die Sonnenfinsternis gefahrlos ansehen.“

Auch Ferngläser oder Teleskope sollten mit einem Sonnenfilter ausgestattet sein, ansonsten sich das Beobachten der Sonne als gefährlich für das Augenlicht entpuppen kann. Desgleichen sollten sich, so der erfahrene Mitarbeiter des Astronomischen Vereins, Fotografen auf die besonderen Umstände einrichten. „Die sogenannten Okularfilter taugen nicht viel“, sagt Peter Stolzen. „Man muss einen Sonnenfilter dazuschalten. Dann reichen Fotos mit ASA 100 und einer Belichtung von 250stel Sekunden aus.“

Sternwarte öffnet am Dienstag zur „Sofi“

Sollte das Wetter eine Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis ermöglichen, wird die Sternwarte am Schützenplatz öffnen. Allerdings ist die Besucherzahl streng begrenzt. Mehr als 15 Gäste dürfen nicht gleichzeitig in der Hans-Schäfer-Sternwarte anwesend sein. Sollte es sich erweisen, dass das Gästeaufkommen größer wird, denkt der Verein darüber nach, die Beobachtungen vom Schützenplatz aus durchzuführen.

Das sind die nächsten Himmels-Ereignisse: Marsbedeckung, spektakuläre Sonnenfinsternis

Auch für die kommenden Sensationen am Himmel ist der Astronomische Verein bereits gerüstet. Am 8. Dezember wird es durch den dann herrschenden Vollmond eine Marsbedeckung geben. Diese wird in den frühen Morgenstunden stattfinden. Die nächsten Sonnenfinsternisse sind ebenfalls bekannt. Die spektakulärste unter ihnen wird am 12. August 2026 stattfinden. Dann werden 88 Prozent der Sonne verdeckt sein. „Von Spanien aus betrachtet“, weiß Peter Stolzen, „wird die Finsternis total sein. Deshalb reise ich dann nach Mallorca. Ist ja ein Katzensprung.“
sternwarte-remscheid.de

Auch interessant: 72 Stunden Blackout in Remscheid: Katastrophen-Szenario zeigt die Auswirkungen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
S 7: Diese Fahrten fallen heute aus
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten

Kommentare