Musik im Blut

Oliver Hanf sorgt seit 16 Jahren für den „Soul Shake“

Gitarrist Oliver Hanf (r.) ist einer der beiden Gründer der Soul Shake Party in der Klosterkirche. Am 23. Dezember geht es wieder rund – im Livestream, aber in gewohnt hoher Musikqualität. Archivfoto: Roland Keusch
+
Gitarrist Oliver Hanf (r.) ist einer der beiden Gründer der Soul Shake Party in der Klosterkirche. Am 23. Dezember geht es wieder rund – im Livestream, aber in gewohnt hoher Musikqualität.

Gitarrist, Sänger und Komponist (58) organisiert gemeinsam mit Dirk Trümmelmeyer beliebte Partys in der Klosterkirche.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Aus vier Kumpels, die einfach Lust hatten, zusammen Musik zu machen, ist mittlerweile eine vielgefragte Größe geworden: die Jim Rockford Band. 1992 zunächst als Coverband von Oliver Hanf (Gitarre, Gesang), Peter Funda (Schlagzeug), Michael Holland (Bass) und Andreas Recktenwald (Keyboard) unter dem Namen „Undercover“ gegründet, entwickelte sich die Band stetig weiter.

Das Café Brill in Wuppertal war der Ort, an dem alles begann. „Wir haben mit Dennis LeGree gespielt, Musicalsänger von ,Starlight Express‘“, erzählt Oliver Hanf (56). Nach vier Clubgigs sind die Undercover-Männer „so langsam in die Eventszene reingerutscht“. Die Band wuchs weiter, Besetzungen wechselten, Jim Rockford wurde professioneller. Heute bilden Dirk Sengotta (Schlagzeug), Gregor Sonnenberg (Bass), Sebastian Eichmeier (Keyboards), Oliver Hanf (Gitarre) die Jim Rockford Band (JRB) – und bei den Soul Shake Partys Dirk Trümmelmeyer (Saxofon). Zudem kann die JRB auf weitere Musiker aus einem Pool zugreifen – und bei Messen und Firmenevents in großer Besetzung auftreten. Die Musiker sind bereits mit Gregor Meyle, Jan Delay, Johnny Logan, Jennifer Rush, Gloria Gaynor oder den Weather Girls aufgetreten.

Davon profitiert auch die Soul Shake Party. Seit 16 Jahren gibt es das Format nun schon. Im Café König nahm die Geschichte 2004 ihren Lauf – bei 250 Gästen wurde es dort jedoch schnell so eng, dass sich niemand mehr bewegen konnte. So wechselten die Musiker in die Klosterkirche. „Das ist eine tolle Location, es passt wie die Faust aufs Auge“, sagt Oliver Hanf. Das Konzept mit immer wechselnden Top-Musikern auf hohem Niveau kam an. Damals sogar jeden ersten Montag im Monat. Mittlerweile gibt es die Partys übers Jahr verteilt.

Am 23. Dezember ist es wieder soweit: Dann gibt es die Soul-Shake-Weihnachts-Edition. Allerdings ohne Publikum in der Klosterkirche, dafür aber im Livestream. „Wir werden das in großer Besetzung machen. Die Klosterkirche investiert in die Lichttechnik. Das wird ein langes, tolles Konzert“, sagt Hanf. „Es wird konzertig, weihnachtlich, balladig.“ Es werden keine Streamingtickets verkauft, dafür bitten Klosterkirche und Band aber um eine Paypal-Spende.

„Musik war immer mein Gral.“
Oliver Hanf

Momentan läuft für den Vollblutmusiker nichts. „Immerhin kann ich in der Musikschule in Schwelm noch unterrichten“, sagt der gebürtige Bochumer, der in Wuppertal lebt. „Im Sommer gab es kleine Gigs. Aber wir leben vom Event- und Konzertgeschäft – und das gibt es seit März nicht mehr.“ Auch die fünf großen Termine mit TV-Koch Nelson Müller, den die Band begleitet, fielen aus. Leise ist Oliver Hanf dennoch nicht: Sein drittes Album „Hanfarbeit“ mit deutschsprachigen Songs ist dieses Jahr erschienen.

Der 56-Jährige hat bereits als Jugendlicher für die Pfadfinder-Gruppe seines Vaters „Lagerfeuer-Klampfen-Songs“ gemacht, traf dann mit 16 in einem Jugendclub auf Bandmusiker. „Da hab ich Blut geleckt.“ Hanf gründete viele Bands, probierte sich aus. „Musik war immer mein Gral“, sagt er. Übrigens: Sehr untypisch für einen Gitarristen, hat er mit Rock wenig am Hut. „Ich bin schon früh zum Jazz gekommen und höre das auch heute noch gern.“

Oliver Hanf und die Klosterkirche sind am Mittwoch bei „Kuck ma!“ im Video zu sehen.

kuk-remscheid.de

Die Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker bietet jungen Musikern aus dem Bereich der Klassik jährlich die große Chance, mit dem Berufsorchester der beiden Städte Remscheid und Solingen zu arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus

Kommentare